QA-Wochenende 2011 im LinuxHotel in Essen

From The Document Foundation Wiki
< DE
Jump to: navigation, search


Arbeitswochenende für Qualitätssicherung und Lokalisierung 2011 Linux-Hotel Essen

Adresse

Linux-Hotel / Villa Vogelsang
Antonienallee 1
45279 Essen-Horst
Tel.: 0201 8536-600
Fax: 0201 8536-605
E-Mail: rezeption@villa-vogelsang.de


Ansprechpartner / Organisation

Jacqueline Rahemipour
jr@documentfoundation.org
Tel.: auf Anfrage


Termin

17.06.2011 - 19.06.2011

Die Anreise kann schon am Freitag erfolgen oder auch am Samstag früh. Das Programm beginnt am Samstag, 18.06.2011 ab ca. 10 Uhr und endet am Sonntag, 19.06.2011 um ca. 14 Uhr, damit genug Zeit für die Heimreise bleibt. Falls gewünscht können wir den großen Seminarraum bereits am Freitag nutzen.

Worum geht es?

  • Hintergründe der Qualitätssicherung und der Lokalisierungsarbeit bei LibreOffice erfahren
  • Wichtige Arbeitstechniken und Werkzeuge kennenlernen
  • Erfahrungsaustausch mit erfahrenen QA'lern
  • Konkret anstehende Aufgaben gemeinsam bearbeiten
  • die "schönsten" Bugs finden
  • Die anderen netten Leute aus dem Projekt kennenlernen
  • In geselliger Runde über LibO und die Welt quatschen
  • und vieles mehr


In erster Linie soll das Wochenende denjenigen dienen, die im de-Projekt bereits erste Erfahrungen mit der Arbeit im Bereich Qualitätssicherung oder Lokalisierung gemacht haben. Es geht nicht darum, dass man für die Teilnahme viel wissen muss. Im Grunde muss nur das entsprechende Interesse für QA / Lokalisierung da sein und die Bereitschaft, auch mal an einer konkreten Aufgabe in diesem Bereich mitzuarbeiten.


Angemeldete Teilnehmer

Nr. Name Vorname Anreise am ggfs. Uhrzeit mit Übernachtung? Bemerkungen
1 Rahemipour Jacqueline Freitag ca. 14 Uhr ja
2 Brekenfelder Ulf Freitag ca. 19:30 Uhr ja
3 Geib Gerald Freitag ca. 19:30 Uhr ja
4 Schnabel André Freitag ca. 20:30 ja
5 Effenberger Florian Freitag ca. 16 Uhr ja
6 N.N.
7 Bielefeld Rainer Freitag 20:30 Uhr ja Ich kann am Sonntag beim Aufräumen helfen, mein Zug fährt 16:17 Uhr.
8 Pechlaner Wolfgang Freitag ca 14h ja
9 Werner Alexander Freitag ca. 16h ja
10 Baur Steven Freitag ca. 16h ja
11 Kaulbach Holger Freitag ca. 14.00 ja Ich kann am Sonntag beim Aufräumen helfen.
12 N.N.
13 Gucek Katja Freitag ca. 16 Uhr ja
14 Haas Uwe Freitag ca. 15:00 Uhr ja Helfe gerne bei Aufbau und Abräumen
15 Mantke Andreas Samstag 10:00 Uhr ja kann Sonntag beim Aufräumen helfen
16 N.N. N.N. <Anreisetag> <Uhrzeit> ja/nein
17 N.N. N.N. <Anreisetag> <Uhrzeit> ja/nein
18 N.N. N.N. <Anreisetag> <Uhrzeit> ja/nein

Geplantes Programm

Das ganze ist als grobe Hülle gedacht, in den einzelnen Blöcken sollte immer Zeit für Diskussion bzw. direktes Arbeiten enthalten sein. In der Regel dürften die Themen für fast alle interessant sein. Es sollte aber immer die Möglichkeit gegeben sein, dass einzelne etwas Abseits an anderen Themen arbeiten.


Freitag

Anreise ab 14 Uhr möglich

  • kein Programm, nur gemütliches Beisammensein
  • je nach Wetterlage grillen oder Pizzabestellung


Samstag

Wann? Was? Wer?
10:00-10:15 Begrüßung
  • kurze Absprache des Arbeitsplanes
  • Fragen zu Technik
  • Organisatorisches
Jacqueline Rahemipour
10:15-12:30 Aktueller Stand TDF/LibreOffice
  • <Unterpunkt 1>
  • <Unterpunkt 2>
Florian Effenberger / André Schnabel
12:30-14:00 Pause
Mittagessen
alle
14:00-15:30 LibreOffice übersetzen, ein Review
  • Überblick über die Übersetzungsrunde zur Version 3.4 zu geben
  • darauf aufbauend Verbesserungen zu vorschlagen.
  • Mögliche Aktivitäten wären Glossarerstellung, Harmonisierung diverser Begriffe, Bereinigen der Fehler lt. Pootle-Checks, EInbinden des Dokumentationsteams in die Übersetzungen
  • Handbuch-Erstellung (TOP von Jochen als Idee/Vorschlag eingefügt)
André Schnabel
15:30-16:00 Pause
Kaffee und Kuchen
alle
16:00-ca.17:00 Terminologie-Diskussion
  • vorhandene Terminologie prüfen, korrigieren
  • Zuarbeit von Oliver Culo einarbeiten
  • Wie kann Dokumentation erfolgen? (TOP von Jochen als Idee/Vorschlag eingefügt)
André / alle
anschließend-Open End Bughunting / Diskussion
  • gemeldete Fehler nachvollziehen u. im Issue-Tracker bestätigen
  • neue Issues aufgeben
  • Fehlersuche
alle

Sonntag

Wann? Was? Wer?
10:00-11:00 Infrastruktur der Document Foundation, Bestückung der Mirrors, Releaseprozess
floeff
11:00-12:00 LibreOffice-Extension-Center
  • Vorstellen des geplanten Extension-Repository für LibreOffice
  • Life-Vorführung: Neues Extension-Projekt u.a. mit Release
Andreas Mantke
12:00-12:30 Kurze Pause
Kaffee
alle
12:30-13:30 Sonstiges
  • WIKI: "DE/*" <-> "*de/". Welche Logik soll eingehalten werden bzw. was soll wo stehen? (TOP von Jochen als Idee/Vorschlag eingefügt)
alle (noch Anwesende)

Anreise

S-Bahn

Die S-Bahn-Haltestelle "Essen-Horst (S)" (Linie S3) ist nur 8 Minuten Fußweg vom Hotel entfernt. Am S-Bahnhof Horst ankommen aus Richtung Essen-Hbf, dann bitte unter den Gleisen durchgehen, den Fußweg den Berg hinauf, geht über in kleine Straße, am Ende rechts Lindkenshofer Weg) und nach 200m wieder rechts (Eberhardstr) und dann gerade auf ein braunes Holztor zugehen.

Bus

Die Haltestelle "Geschwister-Scholl-Str." der Buslinien 184 und NE5 sind weniger als 5 Minuten entfernt.

PKW

Den groben Weg aus Richtung A 40 entnehmt bitte der Skizze auf den Seiten des Linux-Hotels bzw. befragt einen Routenplaner. Folgt den Schildern „Route Industriekultur“ in Richtung "Eisenbahnmuseum". Ab Dahlhauser Str. ist das Linux-Hotel direkt ausgeschildert, achtet dort auf die Schilder "Villa-Vogelsang".


Übernachtung

Die Übernachtung erfolgt in Doppelzimmern im Linux-Hotel, die Kosten dafür übernimmt der Verein Freies Office Deutschland e.V. Die genaue Raumverteilung machen wir vorort. Sonderwünsche bitte frühzeitig Jacqueline mitteilen!

Verpflegung

Auch Verpflegung am Wochenende wird vom Verein Freies Office Deutschland e.V. finanziert. Das Frühstück erhalten wir direkt im Linux-Hotel.

Je nach Wetterlage wollen wir Freitag abend bzw. Samstag abend den Grill anmachen. Fleisch und Würstchen werden organisiert. Gerne werden Salatspenden angenommen! Bei schlechtem Wetter weichen wir auf den örtlichen Pizza-Service aus. Für Samstag mittag ist ein kalter Snack vorgesehen.

Wichtig: Vegetarier möchten sich bitte vorher melden, dann können wir für den Grillabend Alternativen anbieten.

Auch für Getränke wird gesorgt. Ihr könnt euch im Linux-Hotel bei den Getränken selbst bedienen (alkoholfreie Getränke, Bier, Kaffee, Tee). Besondere Getränke (Wein, Spirituosen) sind in der mit dem Linux-Hotel vereinbarten Getränkepauschale nicht enthalten. Diese müssen dann selbst vorort bezahlt werden.

Seminarraum

Es steht uns ein großer Seminarraum zur Verfügung. Auch ein Beamer wird vorort sein. Bitte bringt wenn möglich euer eigenes Notebook bzw. einen eigenen Rechner mit.

Falls jemand keinen eigenen Rechner mitbringen kann, bitte vorab Bescheid sagen, damit wir gegebenenfalls noch etwas organisieren können (mehrere Vereinsrechner stehen zur Verfügung, 3 weitere Laptops kann ich mitbringen).


Internet

Im Hotel und im Seminarraum ist WLAN verfügbar, jedoch sollten wir uns aufgrund der Erfahrungen in den letzten beiden Jahren nicht darauf verlassen und wenn möglich noch Netzwerkkabel mitbringen.


Freizeit

Es gibt eine Sauna und einen Fitnessraum, die wir nach Absprache benutzen können. Badetücher und Bademäntel sind vorhanden, alles weitere bitte mitbringen.


Sonstiges

Da das Linux-Hotel keine Personalkosten bezahlen möchte, sind wir an dem Wochen­ende auf uns allein gestellt, das heißt:

  • Es herrscht an dem Wochenende Selbstbedienung, an den Getränkekühlbüffets / Weinkühlschrank / Kaffee/Teeautomat usw., Geschirr muss hinterher in die Spülmaschine geräumt werden.
  • Wir müssen den Seminarraum sauber hinterlassen (Sonntag einmal durchwischen) und gegebenenfalls die Tische und Stühle wieder zusammenräumen
  • Die Zimmer werden an uns sauber übergeben und dann aber nicht vom Hotel aus gemacht (= 2 Nächte gleiches Bettzeug & Handtücher). Bei Abreise bitte die Betten abziehen, den Rest übernimmt das Linux-Hotel.
  • Adresse Website: [1]

Wer hat am Sonntag ab ca. 13:30 Uhr noch ein wenig Zeit und kann bei den Aufräumarbeiten behilflich sein?