Faq/Allgemein/140

From The Document Foundation Wiki
< Faq‎ | General
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Faq/General/140 and the translation is 91% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎dansk • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎čeština


Wofür gibt es die Option Sicherungskopie und wie kann ich ein Dokument wiederherstellen?

Wofür ist diese Option gedacht?

Zunächst einmal, um Verwirrung zu vermeiden, eine Klarstellung zur "Nachbar"-Option: Extras ▸ Optionen ▸ Laden/Speichern ▸ Allgemeine ▸ Speichern von Autowiederherstellungsinfos alle "xx" Minuten

Die Informationen sind für LibreOffice "reserviert", so dass nach einem Absturz eine automatische Wiederherstellung der Dokumente möglich ist. Die Dateien, die durch diese regelmäßige Sicherung (für die Sie den Zeitpunkt festlegen können) erzeugt werden, sind nicht dafür gedacht, vom Benutzer wiederhergestellt werden zu können.

Die Benutzer Backups sind die, die durch: Extras ▸ Optionen ▸ Laden/Speichern ▸ Allgemein ▸ Sicherungskopie immer erstellen.

Dennoch sollten wir uns über dieses "immer" nicht täuschen ...
Die eingebaute Hilfe (zugänglich über F1) zeigt an:

Bei jedem Speichern des Dokuments wird die vorherige Version des Dokuments als Backup gespeichert.
Wenn LibreOffice eine Sicherungskopie erstellt, ersetzt diese Kopie die vorherige Sicherungskopie mit der Erweiterung .BAK.

Die Sicherungskopie wird in dem in Extras ▸ Optionen ▸ LibreOffice ▸ Pfade ▸ Sicherungskopien angegebenen Verzeichnispfad (Ordner) erstellt (unter Umständen ist der Ordner standardmäßig auf der Systemebene versteckt).

Hinweis

  1. Für Dokumente mit gleichem Namen, die in verschiedenen Ordnern gespeichert sind, wird nur eine einzige Sicherungskopie erstellt. Mit anderen Worten, die Sicherungskopie wird von dem "zuletzt" gespeicherten Dokument erstellt. Dies wird in der Hilfe nicht erklärt, da es beim Speichern in einem speziellen Sicherungsordner implizit ist.
  2. .odb-Basisdateien werden von dieser Sicherungskopie nicht verwaltet.
  • Beispiele :
    • Datei ▸ Neues Dokument ▸ Dokument eintippen ▸ Dokument ohne Speichern schließen: Keine Sicherungskopie erstellt
    • Datei ▸ Neues Dokument ▸ Dokument eintippen ▸ Dokument speichern: Keine Sicherungskopie erstellt
    • Datei ▸ Ein vorhandenes Dokument öffnen ▸ Dokument ändern ▸ Schließen ohne zu speichern: Keine Sicherungskopie erstellt
    • Datei ▸ Ein vorhandenes Dokument öffnen ▸ Dokument ändern ▸ Änderungen speichern: Erstellung einer Sicherungskopie in dem Zustand vor dem letzten Speichern (gleicher Name + .bak)
    • Datei ▸ Neues Dokument ▸ Dokument eintippen ▸ Speichern unter demselben Namen wie ein Dokument, für das bereits eine Sicherungskopie existiert, aber in einem anderen Ordner: Keine Änderung der bestehenden Sicherungskopie (da ein neues Dokument keine Sicherungskopie erzeugt, vgl. Fall 2)
    • Datei ▸ Öffnen des vorherigen Dokuments (das denselben Namen hat wie ein Dokument, für das bereits eine Sicherungskopie existiert) ▸ Ändern ▸ Speichern: überschreibt die Sicherungskopie des Dokuments mit demselben Namen, im Zustand des aktuellen Dokuments vor der Änderung.

Wie kann man ein Dokument wiederherstellen?

  • Es ist fast zwingend erforderlich, die Datei aus dem Sicherungsordner in einen anderen Ordner zu kopieren. Dafür gibt es zwei Gründe:
    • Die Erweiterung .bak ist nicht standardmäßig mit LibreOffice verbunden. Ein Doppelklick auf den Dateinamen führt zu einer Eingabeaufforderung, die Sie fragt, mit welchem Programm Sie die Datei öffnen wollen. Es ist besser, die Datei in eine andere Datei zu kopieren und das Dokument mit seiner ursprünglichen Erweiterung (odt, ods...) umzubenennen.
    • Wenn Sie die Sicherungskopie im Sicherungsordner öffnen und ändern, wird beim Speichern ein Fehler angezeigt, da LibreOffice versucht, im Falle eines geänderten Dokuments eine Sicherungskopie mit demselben Namen im selben Ordner zu erstellen...