Neuerungen und Veränderungen in LibreOffice 4.3

From The Document Foundation Wiki
Jump to: navigation, search

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Neuerungen und Veränderungen der Version 4.3 von LibreOffice. Dies ist eine Fortschreibung der vorangegangenen Neuerungen und Veränderungen der Version 4.2.

Writer

  • Maximale Zeichenanzahl in einem Absatz erhöht: Die maximale Zeichenanzahl für einen Absatz beträgt jetzt über 2 Millionen Zeichen (genau: 2.147.483.647). Bisher waren es 65.535. Dies ist besonders hilfreich, wenn es z. B. in manchen Sprachen notwendig ist, Sitzungsprotokolle in einem einzelnen Absatz festzuhalten (tdf#30668, i#17171)
Caolán McNamara
Ein Absatz mit mehr als 65.535 Zeichen.
  • Schaltflächen zur Navigation: Die Schaltflächen für die Navigation wurden von unterhalb der vertikalen Bildlaufleiste in die Suchleiste verschoben.
Samuel Mehrbrodt, UX-Advise Team
Vorher.
Nachher.
  • Schaltfläche fürs Verändern der Zeichengröße:
  • Die 72-pt-Begrenzung für die Schaltfläche „Zeichen vergrößern“ in der Symbolleiste Format wurde entfernt (tdf#73414).
Maxim Monastirsky, Caolán McNamara
  • Die Funktionalität „Zeichen vergrößern/verkleinern“ wurde für Zeichenobjekte hinzugefügt.
Maxim Monastirsky
  • Neuer DOCX-Filter: Die Darstellung von Formen und Textrahmen im DOCX-Format ist erheblich verbessert worden.
Miklos Vajna
Vorher.
Nachher.
  • Verschachtelte Kommentare: Der Import und Export verschachtelter Kommentare in ODF-, DOC-, DOCX und RTF-Dokumenten ist jetzt möglich (i#123792).
Oliver-Rainer Wittmann - Apache, Miklos Vajna
Verschachtelte Kommentare in einer importierten RTF-Datei.
  • Proportionale Bildskalierung: In der Grundeinstellung werden Bilder jetzt unter Beibehaltung des Seitenverhältnisses skaliert, eine freie Skalierung erfolgt mit ⇧ Umschalt (tdf#71669).
Tomaž Vajngerl
  • Farbe von Steuerzeichen: Steuerzeichen werden jetzt hellblau dargestellt (tdf#68071 - aktuell noch nicht für Mac OSX verfügbar).
Tomaž Vajngerl
Ausschnitt mit sichtbaren Steuerzeichen.
  • Größe von Textrahmen: Die Breite und Höhe von Textrahmen kann jetzt als Prozentwert bezogen auf die gesamte Seitenbreite/-höhe ODER nur auf die Breite des Textbereichs (Seitenbreite/-höhe ohne Seitenränder) angegeben werden.
Miklos Vajna)
Größe von Textrahmen relativ zur Seite oder zum Textbereich.
  • Vertikale Ausrichtung von Text in Textrahmen: Die vertikale Ausrichtung von Text (und anderen Inhalten) wird nun auch für Textrahmen unterstützt. Dies kann im Register Optionen festgelegt werden.
Zolnai Tamás
Vertikale Ausrichtung von Text in Textrahmen.
  • Kommentare am Rand drucken: Kommentare können jetzt neben dem Text am rechten Rand gedruckt werden - wie sie auch auf dem Bildschirm dargestellt werden. Jede Seite wird entsprechend verkleinert, um Platz für die Kommentare auf dem zugrunde liegenden Papierformat zu machen (tdf#36815).
Caolán McNamara
Neue Einstellung „Am Rand platzieren“.
Beispiel einer PDF-Ausgabe mit Kommentaren am Rand.
  • Alle Kommentare formatieren: Die Zeicheneigenschaften können nun für alle Kommentare gleichzeitig geändert werden, um alle Kommentare in einem Dokument zugleich zu formatieren.
Caolán McNamara
Neue Einstellung „Alle Kommentare formatieren“.
  • Nicht-standardisierte Worttrennung: Bei nicht-standardisierten Worttrennungen unterscheidet sich die Schreibweise des getrennten Wortes von der Schreibweise des nicht getrennten Wortes. Im Deutschen kommt dies seit der Rechtschreibreform nicht mehr vor.
Beispiel: früher: Zuk-ker, heute: Zu-cker.
László Németh
  • Für andere Sprachen können jetzt auch Wörter mit nicht-standardisierten Trennungen in benutzerdefinierte Wörterbücher aufgenommen werden.
Unterstützung von nicht-standardisierten Trennungen in Benutzerwörterbüchern
  • Auch bei der manuellen Silbentrennung ist es jetzt möglich, nicht-standardisierte Worttrennungen vorzunehmen. (tdf#44314).
  • LibreLogo : Für LibreLogo, der LibreOffice-Programmierumgebung für Grafikdesign und Ausbildung, gibt es Verbesserungen und neue Befehle. Die genaue Beschreibung der einzelnen LibreLogo-Befehle finden Sie in der Hilfe unter LibreLogo.
  • Korrektur einiger Probleme in der Benutzeroberfläche
  • Neue Befehle:
  • STIFTTRANSPARENZ (um die Transparenz nach dem Befehl STIFTFARBE festzulegen).
  • FÜLLTRANSPARENZ (um die Transparenz nach dem Befehl FÜLLFRABE festzulegen).
Ein transparenter Kreis mit einer zu 50% transparenten Außenlinie. Der orange Teil ist die Überlappung des Kreises mit der Außenlinie.
Quellcode:
STIFTBREITE 100
STIFTFARBE „GOLD“
STIFTTRANSPARENZ 50
FÜLLFARBE „ROT“
FÜLLTRANSPARENZ 50
KREIS 450
  • Mit dem Befehl FÜLLFARBE können jetzt Farbverläufe dargestellt werden.
  • Mit dem Befehl FÜLLTRANSPARENZ können jetzt Transparenzverläufe dargestellt werden.
Beispiel für Farbverläufe mit LibreLogo.
Quellcode:
FLIEGEN
WIEDERHOLE 100 [
   FÜLLFARBE [BELIEBIG, BELIEBIG]
   KREIS 20 + ZUFÄLLIG 130
   POSITION BELIEBIG]
  • Weitere Information, darunter Neuigkeiten und Beispiele, finden Sie im der neuen LibreLogo-Portal: LibreLogo.org (z.Z. nur auf Englisch und Ungarisch).

Calc

  • Farbkennzeichnung von Formeln: Falls in einer Formel eine Zelle mehrfach referenziert wird, werden diese Bezüge jetzt alle in der gleichen Farbe gekennzeichnet. Die Farbe ist identisch zu der Farbe der Umrandung der referenzierten Zelle.
Rachit Gupta
Vorher.
Nachher.
  • Anzahl ausgewählter Zeilen und Spalten: Wenn Zellen ausgewählt werden, wird die Anzahl der ausgewählten Zeilen und Spalten in der Statusleiste angezeigt (tdf#64290).
Manmeet Singh
Anzeige der ausgewählten Zeilen und Spalten in der Statusleiste.
  • Anzeige der Tabellen-Tabulatoren: Wenn der Bereich für die Tabellenregister vergrößert wird (unter gleichzeitiger Verkleinerung der horizontale Bildlaufleiste), werden jetzt automatisch immer die maximal möglichen Register angezeigt.
Michael Meeks
  • Zellenbearbeitung mit Inhalt der vorherigen Zelle beginnen: Die Zellenbearbeitung kann jetzt direkt mit dem Inhalt der darüber liegenden Zelle als Startinhalt begonnen werden. Der Befehl lautet Einzeln füllen & bearbeiten. Sie können auf diesen Befehl zugreifen, in dem Sie ihm eine Tastenkombination zuweisen, ihn als Symbol in eine Sybolleiste aufnehmen oder ihn als Menüpunkt in das Menü aufnehmen. Alle drei Möglichkeiten erfolgen über den Dialog Anpassen (Menü: Extras ▸ Anpassen....
Hinweis: Die vordefinierte Tastenkombination Alt+' funktioniert nicht mit einer deutschen Tastatur.
Kohei Yoshida
Starten der Zellenbearbeitung mit dem Inhalt der darüber liegenden Zelle.
  • CoinMP-Solver: Zur Lösung von mathemathischen Aufgaben wurde LibreOffice bisher mit dem lpsolve-Solver ausgeliefert. Jetzt kann sowohl mit dem lpsolve-Solver als auch mit den CoinMP-Solvern gearbeitet warden.
Matúš Kukan
  • Neue statistische Analysenfunktionen: Weitere Anaylsefunktionen sind jetzt unter Daten ▸ Statistiken verfügbar:
Tomaž Vajngerl
  • Zweifaktorielle Varianzanalyse (ANOVA)
  • F-Test
  • t-Test
  • Option für die Konvertierung von Text in Zahlen: Im Menü Extras ▸ Optionen... ▸ LibreOffice Calc ▸ Formel ▸ Detaillierte Einstellungen für Berechnungen ▸ Benutzerdefiniert ▸ Details... ist die Option „Konvertierung von Text in eine Zahl“ neu. Mit dieser Option wird festgelegt, wie Text behandelt werden soll, wenn er als Operand einer arithmetischen Operation oder als Argument einer Funktion benutzt werden soll, bei der eine Zahl erwartet wird.
Eike Rathke
Neue Option „Konvertierung von Text in Zahlen“.
  • Layout von Pivot-Tabellen verbessert: Das Datenfeld ist nun standardmäßig auf Spalten gesetzt, kann aber bei Bedarf auf Zeilen geändert werden. Dies erleichtert die schnelle Erstellung von Pivot-Tabellen mit großen Datensätzen (tdf#77927).
Tomaž Vajngerl
Bis zur Version 4.2 konnten Pivot-Tabellen nur mit dem Datenfeld auf Zeilen erstellt werden.
Ab Version 4.3 kann dies auch mit dem Datenfeld auf Spalten erfolgen.
  • Neue mathematische Funktionen: Um die Interoperabilität zu Microsoft Excel zu verbessern, sind folgende Funktionen jetzt in Calc verfügbar:
Winfried Donkers, Eike Rathke
  • GAMMA.VERT, GAMMA.INV, GAMMALN.GENAU
  • LOGNORM.VERT, LOGNORM.INV, NORM.VERT, NORM.INV, NORM.S.VERT, NORM.S.INV
  • T.VERT, T.VERT.2T, T.VERT.RT, T.INV, T.INV.2T, T.TEST
  • QUANTIL.EXKL, QUANTIL.INKL, QUANTILRANG.EXKL, QUANTIL.INKL, QUARTIL.EXKL, QUARTIL.INKL, RANG.GLEICH, RANG.MITTELW
  • MODUS.EINF, MODUS.VIELF, NEGBINOM.VERT, G.TEST
  • UNTERGRENZE.GENAU, OBERGRENZE.GENAU, ISO.OBERGRENZE
  • NETTOARBEITSTAG.INTL, ARBEITSTAG.INTL
  • GAUSSF.GENAU, GAUSSKOMPL.GENAU
  • Zufallszahlengenerator: Im Dialog Zufallszahl-Generator im Menü: Bearbeiten ▸ Ausfüllen ▸ Zufallszahlen... ist es jetzt möglich, die Zufallszahlen zu runden und damit die Anzahl der Dezimalstellen zu begrenzen.
Tomaž Vajngerl
Die neue Funktion des Zufallszahlengenerators zum Runden.

Diagramme

  • Diagramm-Darstellung abhängig von Datenwerten: In Diagrammen können jetzt Daten selber mit einer sogenannten Eigenschaftsabbildung farblich unterschiedlich dargestellt werden. Dazu ist dem Diagramm, neben dem Datenbereich der darzustellenden Daten, zusätzlich ein Datenbereich zuzuweisen, in dem die Farbwerte festgelegt sind. Die Farbwerte können wiederum per Abfrage von den darzustellenden Daten ermittelt werden. Dies ermöglicht beispielsweise, dass ein Datenwert mit einer anderen Farbe im Diagramm dargestellt wird, wenn der Datenwert einen bestimmten festen Wert überschritten hat.
Markus Mohrhard
Der Dialog Datenbereiche.

Impress und Draw

  • Anzeige der Seitenzahl: Um Missverständnisse zu vermeiden, werden versteckte Folien nicht mehr im Feld Seitenzahl mitgezählt (tdf#74383).
J. Fernando Lagrange
  • Folie auf Fenstergröße anpassen: In die Statusleiste ist eine Schaltfläche eingefügt worden, mit der die aktuelle Folie mit einem Klick auf die Fenstergröße ("Ganze Seite") angepasst werden kann.
Caolán McNamara
Folie auf Fenstergröße anpassen.
  • Anzeige der Folien im Folienbereich : Beim Überfahren der Folien im Folienbereich mit der Maus wird jetzt zwischen ausgewählten und nicht ausgewählten Folien unterschieden, d. h. es bleibt jetzt erkennbar, ob eine Folie ausgewählt ist oder nicht (rhbz#1096295).
Caolán McNamara
Vorher: ausgewählt und nicht ausgewählt.
Nachher: nicht ausgewählt.
Nachher: ausgewählt.
  • 3-D-Modelle: In Impress-Präsentationen können jetzt 3D-Modelle im glTF-Format eingefügt werden. Dies erfolgt über das Menü Einfügen ▸ Objekt ▸ 3D-Modell....
Diese Funktion ist zur Zeit nur für Windows und Linux verfügbar.
Zolnai Tamás, Jan Holesovsky, Markus Mohrhard, Matúš Kukan
  • Statisches Modell: Ente
Ente, 3D-Modell, Vorderansicht.
Ente, 3D-Modell, Profilansicht.
Ente, 3D-Modell, Rückansicht.
  • Animiertes Modell: Monster
Monster, 3D-Modell.
  • 3D-Modelle in den Dateiformaten *.dae and *.kmz werden jetzt zumindest eingeschränkt unterstützt.

Base

  • Neue Access2Base-Bibliothek: LibreOffice beinhaltet die neue Access2Base-Bibliothek, Version 1.1.0. Access2Base ist eine einfache API für Skripte in der Programmiersprache Basic für die LibreOffice-Komponente Base (und für in Writer-, Calc-, …-Dokumenten gespeicherten Datenbankformularen). Die Schnittstelle ist übersichtlicher und leichter zu lernen als die sprachübergreifende Standard-UNO-API. Die neue Version erlaubt nun dynamische Datenzugriffe mit Basic Makros, zum Beispiel durch eine benutzerdefierte Funktion, die durch eine Formel in einer Calc-Zelle aufgerufen wird. Access2Base wurde in LibreOffice-Version 4.2. erstmalig eingeführt.
Jean-Pierre Ledure

Kern

  • Barrierefreiheit: Um für Nutzer mit Einschränkungen die Barrierefreiheit zu verbessern, sind einige Fehler korrigiert und die internen Software-Schnittstellen optimiert worden.
Jacobo Aragunde
  • Es wurden Funktionen spezifisch für Text-, Tabellen- und Präsentationsdokumente hinzugefügt (tdf#39944).
  • Die Darstellung von bestehenden Funktionen des Accessibility-Toolkits (ATK) und von LibreOffice wurde verbessert und neue ATK-Funktionen mit bestehenden UNO-Funktionen verknüpft (tdf#39944).
Fortsetzung Barrierefreiheit:
  • Der Wechsel zwischen Überschriften und Absätzen wurde durch ein neues UNO-Ereignis verbessert (tdf#35105).
  • Unnötige Ereignisse bei Textattribut-Wechseln während der Eingabe wurden entfernt (tdf#71556).
  • Eine Benachrichtigung über falsch geschriebene Wörter wurde hinzugefügt (tdf#71558).
  • Die Texte der erweiterten Tipps werden nun standardmäßig für Schaltflächen der Symbolleisten ausgegeben (tdf#74681).

Einstellungen / Allgemeines

  • Faxgeräte mit FAX4CUPS-Druckertreibern: LibreOffice erkennt jetzt automatisch, dass FAX4CUPS-Drucker Faxgeräte sind, und fragt beim Ausdruck nach der zu wählenden Faxnummer. Es können auch mehrere Nummern, getrennt durch Kommata, eingegeben werden.
Druckdialog bei Auswahl eines Faxgerätes.
  • Faxgeräte mit anderen Druckertreibern: Um ein Dokument direkt als Fax zu versenden, wird üblicherweise die Faxnummer in ein Feld der Druckereigenschaften eingegeben. LibreOffice unterstützt jetzt auch Druckertreiber, bei denen beliebige Texte als Option in den Eigenschaften eingegeben werden können. Dadurch kann bei Druckertreibern für Faxgeräte auch die Faxnummer eingegeben werden.
Dialog zur Eingabe der Faxnummer.
  • spadmin entfernt: Aufgrund der beiden vorherigen neuen Funktionen ist da Hilfsprogramm "spadmin" nicht mehr notwendig. Es wurde daher entfernt.
Caolán McNamara

Filter

  • OOXML-Unterstützung:
  • Der Import von Dokumenten im OOXML-Strict-Format wird jetzt für die Dateitypen DOCX, XLSX and PPTX unterstützt.
Markus Mohrhard, Miklos Vajna
  • Die Schriftarten der Dokument-Designs werden erkannt, angezeigt und bleiben bei der Verwendung der OOXML-Formate erhalten.
Jacobo Aragunde
  • Die Farben der Dokument-Designs von Schriftarten, Absätzen und Tabellenzellen bleiben bei OOXML-Dokumenten erhalten.
Jacobo Aragunde
  • Die Eigenschaften von Formatvorlagen für Tabellen und Formen bleiben bei OOXML-Dokumenten erhalten.
Jacobo Aragunde
  • Die Farben von Farb-Designs für Linien und Füllungen von Formen bleiben erhalten. Auch Farbverläufe von Füllungen bleiben erhalten.
Jacobo Aragunde
  • Die Speicherung von eingebetteten Tabellendokumenten, Präsentationen, usw. in in Text-Dokumente im DOCX-Format ist jetzt möglich.
Jacobo Aragunde
  • Der Export von Datums-Kontrollelementen und Markierfeldern, der Import von Kombinationsfeldern und Auswahlmenüs sowie weitere Fehler bei Kontrollelementen wurden verbessert.
Jacobo Aragunde
  • Effekte von Formen und Bildern inklusive 3D- und künstlerische Effekte von Dokumenten im OOXML-Format bleiben erhalten.
Jacobo Aragunde
Künstlerische Effekte in Writer importiert.
Fortsetzung OOXML-Unterstützung:
  • Verbesserter Umgang beim Verfolgen von Änderungen an Texten in Objekten in Writer.
Miklos Vajna
Änderung am Text in Objekten in Writer.
  • Namen für angepasste Formen werden nun gemäß der Vorgabe exportiert (tdf#73215).
Miklos Vajna
  • Beim VML-Import werden jetzt auch optionale Parameter verarbeitet.
Miklos Vajna
  • Der drawingML-Export von Mustern bei gefüllten Formen wurde verbessert.
Miklos Vajna
  • Beim DOCX-Import werden nun horizontal verbundene Zellen korrekt behandelt (tdf#65090).
Miklos Vajna
  • Beim DOCX-Import werden nun auch schwebende Tabellen, die innerhalb von Tabellen verankert sind, korrekt behandelt (tdf#74357).
Miklos Vajna
  • Korrektur einer Reihe von kleineren PDF-Import-Fehlern:
  • MS-Works Filter: Tabellendokumente und Datenbanken im Microsoft-Works-Format können jetzt importiert werden.
Laurent Alonso
  • Ältere Mac-Dokumente: Mehrere ältere Mac-Formate können jetzt importiert werden:
Laurent Alonso
  • Tabellenkalulationen: BeagleWorks, ClarisWorks, Claris Resolve, GreatWorks, MacWorks, Wingz.
  • Vektor- und Bitmap-Bilder: BeagleWorks, ClarisWorks, GreatWorks, MacPaint, MacWorks, SuperPaint.

GUI

  • Überarbeitete Symbole: Der Symbolsatz Tango hat ein allgemeine Auffrischung erhalten. Dies schließt auch die Symbole für die Seitenleiste ein.
Alexander Wilms, Miroslav Mazel
Symbolleisten mit Symbolsatz Tango.
  • Hintergrund der Symbolleisten beim Mac: Der Hintergrund der Symbolleisten entspricht jetzt dem gewohnten OSX-Design (tdf#69358).
Joren De Cuyper, Jan Holesovsky, Tor Lillqvist
Symbolleiste mit gewohntem OSX-Hintergrund.
  • Farbauswahl mit Farbpaletten: Mehrere Farbauswahl-Menüs sind von einer Auswahlliste auf eine Farbpalette umgestellt worden (tdf#46839).
Maxim Monastirsky
Vorher.
Nachher.
  • Farbauswahl mit Schaltflächen: In den Symbolleisten ist die Funktion für die Farbauswahl von einem Aufklappmenü auf eine multifunktionale Schaltfläche umgestellt worden. Beim Klick auf den Pfeil rechts neben dieser Schaltfläche wird die neue Farbpalette angezeigt, beim Klick auf das Symbol wird die zuletzt ausgewählte Farbe benutzt.
Maxim Monastirsky
  • Neuerungen für das Startcenter:
  • Bisher wurden nur Dateien im ODF-Format als Vorschau im Startcenter angezeigt, jetzt werden alle Dateitypen angezeigt (tdf#72469).
Jan Holesovsky
  • Im Startcenter können die zuletzt benutzen Dokumente in der Vorschau jetzt einzeln aus der Liste entfernt werden.
Jan Holesovksy
Einen Dokumenteneintrag aus der Liste entfernen.
  • Hochauflösende Bildschirme (HiDPI): Um hochauflösende Bildschirme zu unterstützen, sind für Linux und Windows eine Reihe von Anpassungen vorgenommen worden.
Keith Curtis, Jan Holesovsky, Caolán McNamara, Andrzej Hunt
  • Fortschrittsbalken für DOCX-Import: Beim DOCX-Import wird jetzt ein Fortschrittsbalken angezeigt (tdf#58044).
Miklos Vajna
Fortschrittsbalken beim Öffnen einer DOCX-Datei.

Lokalisierung

  • Neue Sprachen: Es sind weitere Sprachen sowohl für die Rechtschreibprüfung, als auch für die Benutzeroberfläche hinzugefügt worden.
David Delma, Eike Rathke, pcunger
  • Weitere Wörterbücher: Es wurden für mehrere Sprachen die Wörterbücher erneuert.
  • Einen neuen Sprach-Tag ergänzen: In den Dialogen im Menü unter Format ▸ Zeichen... und den Zeichenvorlagen ist das Listenfeld „Sprache“ jetzt ein Kombinationsfeld mit einem Eingabefeld, in dem der Benutzer ein gültiges BCP-47-Sprachkennzeichen eingeben kann, falls die gewünschte Sprache nicht in der Auswahlliste verfügbar ist. Diese Funktion ist nur für westliche Text-Schriftarten möglich. Asiatische und Rechts-nach-links-Schriftarten werden nicht unterstützt.
Eike Rathke
Eingabe eines BCP-47-Sprach-Kennzeichen.

Leistung

  • Sortierung großer Datenmengen: Der Algorithmus zum Sortieren von Daten wurde überarbeitet. Die Sortierung großer Datenmengen ist dadurch wesentlich schneller.
Kohei Yoshida, Michael Meeks
  • Import von OOXML-Dokumenten: Der Import von OOXML-Dokumenten mit vielen Verknüpfungen ist jetzt viel schneller.
Michael Meeks
  • DOCX-Dokumenten mit vielen Hyperlinks: Der Import von DOCX-Dokumenten mit vielen Hyperlinks wurde erheblich beschleunigt (tdf#76563).
Miklos Vajna

Entfernte/Herabgestufte Features

  • Export in OOo-1.0-Format nicht mehr möglich: Ein Export in das XML-Dateiformat von OpenOffice.org 1.0 wird nicht mehr unterstützt. Benutzern wird empfohlen, Dokumente im ODF-Format zu speichern, das in jeder Hinsicht ein besserer Ersatz ist. Der Import von Dokumenten im alten Format ist weiterhin möglich.
Bryan Quigley
  • Einfügen von Formen über Seitenleiste: Das Einfügen von Formen über die Seitenleiste in Draw wurde entfernt, da dies inkonsistent war (tdf#73070)
Rob Snelders

Plattformkompatibilität

  • Windows: Erneuerte Build-Umgebung für Windows (Windows Server 2012 mit Visual Studio 2012).