Medien-Unterstützung

From The Document Foundation Wiki
Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page Media Support and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎italiano

Vorwort

Diese Seite beschreibt den Grad der Medien-Unterstützung, die von LibreOffice bereitgestellt wird.

Welche Medien werden unterstützt?

Die Zusammenfassung kann die meisten Ihrer Fragen beantworten!

Bilder

LibreOffice verarbeitet mehrere Bildtypen; für die meisten von ihnen gibt es einen eigenen Import/Export-Code, der direkt in LO eingebaut ist, und sie funktionieren auf allen Plattformen gleich.

Es gibt nur sehr wenige Formate, für die externe Komponenten verwendet werden:

  • JPEG - libjpeg (in TDF-Builds gebündelt, funktioniert also immer)
  • EPS - ein hacky Import mit verschiedenen Tools wie pstoedit, gs (GhostScript), convert (ImageMagick), die der Anwender installieren muss; das EPS wird von externen Tools entweder nach EMF oder nach BMP zur Anzeige konvertiert

Audio / Video

Es wäre toll, wenn LibreOffice nur ein Multimedia-System verwenden könnte, aber es gibt kein gutes plattformübergreifendes Multimedia-System, das mit allen Codecs sofort funktioniert.

Daher verwendet LibreOffice typischerweise das Medien-System des jeweiligen Betriebssystems für die Video- / Audiowiedergabe.

Unter GNU / Linux verwenden wir GStreamer, unter Windows DirectShow und unter macOS QuickTime (bis 10.8) oder AVFoundation (10.9+).

Wenn das Medien-System die entsprechende Dateiformat-Codec-Unterstützung installiert hat, dann kann LibreOffice eine bestimmte Datei wiedergeben.

Das bedeutet, dass verschiedene Betriebssysteme oder verschiedene Versionen von Betriebssystemen (z. B. Debian vs. Fedora oder Win8 vs. WinXP) unterschiedliche Sätze von Dateiformaten unterstützen können.

Kann ich ein Video im Hochformat einfügen?

202009 LO video portrait format.png

Dies ist nicht direkt möglich.

LibreOffice richtet sich bei der Anzeige von Videos nach dem Seitenverhältnis.

Umgehungsmöglichkeit: Ein im Hochformat aufgenommenes Video kann z. B. in einem Videobearbeitungsprogramm gedreht werden und bei der Anzeige im Hochformat seitlich aufgefüllt werden.

Tests

Die detaillierten Ergebnisse unserer Tests finden Sie auf den plattformspezifischen Testseiten:

Für die Dateien, die wir zum Testen verwenden, siehe

Testprozeduren

Für Bilder führen wir derzeit drei Tests durch:

  1. "Fügt die Datei korrekt in Writer ein?" - Wird die Datei korrekt in den Writer eingefügt?
    • Schritte:
      • Writer öffnen
      • Menü: Einfügen ▸ Bild -> (versuchen Sie) die Testbilddatei auszuwählen
      • Wenn die Datei eingefügt wird, wird sie wie erwartet angezeigt?
      • "Öffnet sich in Draw korrekt?" - Wird die Datei in Draw geöffnet und sieht sie vernünftig aus?
    • Schritte:
      • LibreOffice öffnen
      • Menü: Datei ▸ Öffnen -> (versuchen) Sie die Testbilddatei auszuwählen. Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen/Probleme?
      • Wenn die Datei geöffnet wird, wird sie wie erwartet angezeigt?
      • "Output of file command" - Was sagt der file-Befehl des Systems über das Dokument aus?
    • Ich weiß, dass sowohl Linux- als auch macOS-Systeme eine Version des file-Befehls haben.
    • Ich glaube, dass Windows kein file hat, aber andere ähnliche Programme sind verfügbar.
    • Schritte:
      • Öffnen Sie eine Text-Shell (Kommandozeile)
      • Führen Sie file <test-image-file> aus
      • Zeichnen Sie die Ausgabezeichenfolge in der Tabelle auf

VLC

Wir haben gehofft, libVLC auf mehreren Plattformen für die Medienwiedergabe verwenden zu können.

Die allgemeine Idee war, zu erkennen, ob VLC auf einem System installiert war und dann dynamisch in seine Bibliotheken zu linken.

  • Es gab ein Google Summer of Code Projekt, um dies unter Windows zu implementieren.
  • Es gibt einige Probleme mit dieser Idee.
    • VLC ist als Systen nicht ideal
    • Da die Qualität nicht sehr gut ist, ist die VLC-Unterstützung nicht standardmäßig aktiviert / einkompiliert.
  • Seit August 2014 ist VLC unter Ubuntu nicht aktiviert, scheint aber unter Debian aktiviert zu sein.

Installation

Wenn die VLC-Unterstützung in Ihrem Build von LibreOffice aktiviert ist, müssen Sie auch VLC installiert haben.

Sie können die Pakete für Windows und Mac hier herunterladen:

Und verwenden Sie Ihren Paketmanager unter GNU/Linux. Zum Beispiel auf Ubuntu:

sudo apt-get install vlc

Unterstützung auf anderen Plattformen

Builds von LibreOffice für andere Plattformen (Android, iOS, etc..) verwenden in der Regel das Medien-System des Betriebssystems.

Wenn wir diese Builds verbessern, werden wir weitere Informationen über sie einfügen.

Verwandte Seiten