LibreOffice-Box K-Meleon

From The Document Foundation Wiki
Jump to: navigation, search

Einleitung

Warum benutzen wir K-Meleon zum Anzeigen der Html-Seiten? Nun, seit einigen Jahren kann man aus den Browsern heraus keine .exe Dateien mehr ausführen.
Wir wollten den Windows-Usern aber eine einfache Möglichkeit der Installation bieten, da sich unter diesen viele Anwender mit geringen Computerkenntnissen befinden.
K-Meleon ist ein Browser, den man sehr gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Andere Browser haben diese Möglichkeiten nicht. Das originale Menü wurde entfernt und durch ein eigenes ersetzt. Dieses bietet die Möglichkeit die einzelnen Windows-Installer auszuführen. Auch kann man mit einem Mausklick auf einen Dateilink den Installer aufrufen.

Konfiguration

Unser K-Meleon kann mittels 2 Dateien angepasst werden.

/assets/bin/defaults/profile/menus.cfg

Mit der menus.cfg kann das Menü von K-Meleon geändert werden. Änderungen brauchen nur bei neuen Programmen vorgenommen zu werden.

/assets/bin/defaults/profile/macros/LibO-Box.kmm

In der LibO-Box.kmm stehen die Pfad- und Dateinamen der einzelnen Windows-Installer. Es beinhaltet auch das Makro, das die Ausführung der Installer ermöglicht. Anpassungen müssen hier bei neuen Programmversionen vorgenommen werden.

Achtung:
Beim Ändern der beiden Dateien ist folgendes zu beachten: Die einzelnen Zeilen müssen mit den Steuerzeichen 'CR' und 'LF' (hex:0D,0A) abgeschlossen werden. Nicht alle Editoren tun dies, das ist mir besonders unter Linux aufgefallen. Daher ist es gut, nach Änderungen diese in einer Festplattenkopie der DVD zu überprüfen. Denn sind diese Dateien fehlerhaft, funktioniert der Aufruf der Installer aus dem Menü nicht!

Diskussionen zu K-Meleon

  • Unklarer Sachverhalt bzgl. K-Meleon (Diskussion auf der discuss-ML):

Ist der K-Meleon ok und lassen sich alle Installer darüber aufrufen.
> Wäre für mich eher uninteressant, für andere aber (wahrscheinlich) > nicht ... ;)
>> Das ist der Knackpunkt an der DVD, da kommen immer mal wieder Fehler zum >> Vorschein.
> So weit ich weiß, läuft der aber nicht nativ unter GNU/Linux, oder > ;?
Nein, den haben wir ja nur drauf, damit unter Windows die Installer direkt aus dem html aufgerufen werden können. Die Konfigurationsdateien dürfen nicht mit Linux-Editoren bearbeitet werden, da so die Formatierung durcheinander kommt. K-Meleon kann dann mit den Dateien nichts mehr anfangen und die Installation ist dann nicht mehr möglich.