LibreOffice-Box basic/de

From The Document Foundation Wiki
Jump to: navigation, search
Hinweis

Die deutschsprachige LibreOffice-Box wurde bis auf weiteres mangels Mitarbeiter und fehlender Perspektive eingestellt. Die deutschsprachige Community ist auf der Suche nach einer adäquaten Lösung zur Weiterführung der Box oder Übergang in ein neues Konzept.


Auf dieser Wiki-Seite werden grundlegende Entscheidungen bzgl. der LO-Box festgehalten. Die einzelnen Punkte wurden zuvor in der deutschen discuss-ML besprochen und beschlossen. In Diskussion sind im Sinne eines Brainstormings zu den jeweiligen Punkten mögliche bzw. diskutierte Varianten aufgeführt.

Personenkreis, für den die LO-Box vorgesehen ist

Leute mit dünner Internetanbindung.
Unterstützer, die die LO-Box (z.B. auf der CeBit) erwerben.
Hardware-Händler.
Leute, die das "Drumherum" an der LO-Box schätzen, da dort ja alles auf einen Fleck zu finden ist.

Werdegang einer LibreOffice-Box

Die Beschreibung, wie eine LibreOffice-Box überhaupt zustande kommt, ist noch nicht erstellt worden. Diesbezüglich sind aber unter Diskussion Ideen dazu aufgeführt.


Inhalt der LibreOffice-Box

Programmauswahl

s. LibreOffice-Box Software


Einbindung der Programme in eine externe Quelle

Die Möglichkeit, die auf der LibreOffice-Box vorhandenen Programme von einer immer aktuellen externen Quelle einzubinden, wird nicht umgesetzt. Eine Begründung ist unter Diskussion nachzulesen.

Repository: Überprüfung (QA-Maßnahme)

Das Repository wird mittels eines Bash-Skripts überprüft.=

Der Prüfungsvorgang dauert im optimalen Fall, d.h. wenn man sich sehr gut auskennt und auf die Hauptprobleme (K-Meleon und Links) konzentriert, ungefähr 30 Minuten.

Was wird überpüft?

  • Ist der Inhalt der LibreOffice-Box korrekt bzw. zeitgemäß?
  • Sind Rechtschreibfehler vorhanden?
  • Sind die Installer, d.h. die "Installationsroutinen" der LibreOffice-Pakete für die einzelnen Betriebssysteme, aktuell?
  • Sind alle Links ok, d.h. gibt es neuere Versionen der Zusatzsoftware? Hinweis: Kann mit Linkchecker geprüft werden.
  • Ist der K-Meleon ok und lassen sich alle Installer darüber aufrufen?
  • Sind folgende Repo vorhanden: 32Bit-Repo und 64Bit-Repo?
  • Gibt es neue Vorlagen für LibreOffice?


Vorgehensweise

  • Skript als root oder per sudo mit "bash check_repository" ausgeführen.
  • Repository einhängen. Dies funktioniert sowohl mit dem Repository von der DVD als auch mit dem Online-Repository.
  • Das Skript geht einige Tests durch, d.h. es entfernt zunächst alle installierten Pakete der LibreOffice-Box und macht dann Downloads und Installationen.
  • Das Skript sagt vor jedem Schritt, was es tun möchte und kann vor jedem Schritt abgebrochen werden.


FAQ´s zum Bash-Skript

  • Ist es wirklich möglich, dass Alles - außer dem Starten des Skriptes - vollautomatisch abläuft?
    • Ja - das sollte jedenfalls das Ziel sein - zumindest "baue-mir-das-iso.sh" oder ähnliches sollte machbar sein. Die Veröffentlichung des eigentlichen iso ist dann noch ein extra Schritt. Aber da das Framework ein neues ist (silverstripe als CMS), sind da noch nicht alle Fehlerquellen identifiziert, sprich das ein oder andere Skript muß noch verbessert werden, damit es keine fehlenden Dateien, etc. mehr gibt (Stand: 4/11).
  • Warum wird der Keyring nur im „Herunterladen-Modus“ installiert und kommt erst im nächsten Schritt die Installation des Paketes?
    • Der Grund ist die Identifikation des Fehlers. Tritt bei Schritt 1 der Fehler auf, stimmt bei den Prüfsummen oder Dateipfaden im Repository etwas nicht. Tritt bei Schritt 2 ein Fehler auf, stimmt etwas innerhalb der Skripte des Pakets nicht.


Repository: Installation von LibreOffice aus dem Repository

Für die Installation von LibreOffice gibt es auf der TDF-Webseite eine Installationsanleitung für Debian-basierte Linux-Distributionen unter Verwendung der LibreOffice-Box (= https://devel.libreofficebox.org/libreoffice/installation-deb-repository/).

Daneben gibt es noch weitere Distributionen wie z.B. LFS, Gentoo (s.a. Hauptseite⁠Wikipedia logo v3.svg oder Hauptseite⁠Wikipedia logo v3.svg). Für diese Distributionen gibt es aber keine Installationsanleitung für LibreOffice.


Veröffentlichzyklus der LibreOffice-Box

In einer Diskussion auf der [ML] haben wir gemeinsam festgelegt, dass folgende Versionen als Box aufgelegt werden:

x.y.0 (aktuellste Version)

x.y.3 (stabile Version)

x.y.6 (bzw. die letzte Version)

Zusätzlich werden auf Anfrage von Verlagen einzelne Boxen erstellt.

CDs werden nur noch für Windows erstellt.

Die genauen Zeitabfolgen kann man dem Relaese-Plan für die Box entnehmen.

Natrülich ist dieser Zeitplan nicht bindend und jeder kann eine Zwischenversion erstellen, sofern er sich bereit erklärt, die Arbeit zu machen.

Offizielle Broschüre für die LibreOffice-Box

Für die LibreOffice-Box gibt es zurzeit keine offizielle Broschüre.

Diskussion bzgl. einer Broschüre s. Wikiseite "Diskussion". Eine erste Konzeption wurde auf dem Projektwochenende 2011 in Hof erarbeitet, deren Umsetzung aus Zeitgründen jedoch nicht zu Ende geführt.

Für die ProOO-Box (OOo 3.1) gibt es eine offizielle Broschüre (5,6 MB) und existiert in einer Printform. Diese umfasst ca. 120 Seiten und beschreibt relativ detailliert die Funktionen von OOo bzw. enthält weitere interessante Hilfestellungen.

Die Koordination erfolgt über die de-discuss-ML. Beispiel, wie für OOo die Erstellung der Broschüre organisiert worden ist: OOo-Kordinierungsseite