Videoserie in sieben Teilen: "Draw - versteckte Funktionen"

From The Document Foundation Wiki
< DE
Jump to: navigation, search


Vorwort

Die Videoserie in sieben Teilen zeigt versteckte Funktionen in Draw und wie diese angewandt werden unter Version 5.2. Das Arbeitsdokument für die Videoserie kann hier herunter geladen werden. Grundlage dieser Videoserie ist das
Vortragsvideo von ARMIN LE GRAND. Die Videos "Draw -Versteckte Funktionen" verlinken zu dieser Seite hier, die weitergehende Informationen und Details enthält.

LINK für die Playliste der Videos "Draw - versteckte Funktionen"

Playliste

Video 1

Farben und Farbleiste

Farbleiste am unteren Rand
Farbpalette schwebend







Wir öffnen Draw. Wir rufen die Farbleiste bzw. Farbpalette auf.
Wir öffnen die Farbleiste in dem wir im Hauptmenü, Ansicht ▸ Symbolleisten ▸ Farbleiste, auswählen.
Die Farbleiste wird im unteren Bereich des Dokumentfensters in einem Rechteck angezeigt.
Das Rechteck mit der Farbleiste hat eine darüber liegende Linie mit einem "Pfeil-nach-unten-Symbol". Damit kann die Farbleiste aus- und eingeblendet werden.
Fährt man mit dem Mauszeiger über diese Linie, so erscheint ein "Doppelpfeil". Mit gehaltener Linker-Maustaste kann diese Linie nach oben "(Farbleiste gross)" oder unten verschoben werden.

Wir stellen die Farbpalette ein.

Bei häufigen Arbeiten mit den Farben, empfiehlt es sich, die Farbleiste im inneren grauen Bereich mit der linken Maustaste zu fassen und nach oben zu ziehen, so dass die Farbleiste, die nun die Bezeichnung "Farbpalette" hat, schwebt. Die Farbpalette kann am unteren Rand größer gezogen werden. Wir platzieren die Farbpalette oben, neben dem Dokument. Damit ist nun eine schnelle Farbauswahl möglich.

Video 2

Folie 1, Rotes Oval ausgewählt

Farben auf Objekte

Wir öffnen Draw. Wir öffnen die bestehende Arbeitsdatei „Draw – Objekte.odg“. Wir wenden nun Farben auf Objekte an, d.h. wir färben die Objekte ein.
Wir arbeiten mit der Folie 1. Wir wählen das Objekt "rotes Oval" aus.
Wenn wir nun mit der linken Maustaste, auf eine Farbe in der Farbpalette klicken, nimmt das Objekt die gewählte Farbe an.
Wenn wir mit der rechten Maustaste, auf eine Farbe in der Farbtabelle klicken, nimmt der Rand (Linie) des Objektes, die gewählte Farbe an.
Alternativ kann die Füllfarbe und die Linienfarbe mittels "Drag and Drop", also ziehen der Farbe aus der Farbpalette, und ablegen auf die Füllung oder die Linie, gewählt werden.
Die Füllfarbe und die Linienfarbe können auch transparent gewählt werden.

Video 3

Folie 2
Folie 3
Folie 6

Objekte aus- und abwählen

Wir öffnen Draw. Wir öffnen die bestehende Arbeitsdatei „Draw – Objekte.odg“. Wir wählen nun Objekte aus.
Es gibt mehrere Möglichkeiten um Objekte auszuwählen. Wir klicken links die Folie zwei an. Mit der linken Maustaste klicken wir ein einzelnes Objekt an, bzw. wählen es aus.
Mit gehaltener linker Maustaste, können mehrere Objekte ausgewählt werden. Mit Strg + A wählt man alle Objekte aus.
Wir klicken links die Folie drei an. Mit der Tab ↹-Taste wird das nächste Objekt ausgewählt. Mit der Umsch und Tab ↹-Taste wird das vorherige Objekt ausgewählt.
Wir klicken links die Folie sechs an. Mit Alt und linker Maustaste klicken, können wir mehrere beliebige Objekte, additiv auswählen.
Wir wählen nun Objekte ab. Mit Umsch und linker Maustaste klicken, können wir einzelne Objekte abwählen, wenn mehrere angewählt sind.
Mit Umsch und linker Maustaste klicken, können einzelne Objekte auch wieder ausgewählt werden.

Pfeiltasten

Mit den Pfeiltasten können Objekte verschoben werden.
Bei Benutzung der Pfeiltasten wird um ein Zehntel des Rasters verschoben, (entsprechend den Einstellungen).
Bei Benutzung der Pfeiltasten in Kombination mit der Umsch-Taste wird um ein Raster verschoben, (entsprechend den Einstellungen).
Bei Benutzung der Pfeiltasten in Kombination mit der Alt-Taste wird um ein Pixel verschoben.
Mit den Pfeiltasten kann ein Objekt auch vergrößert oder verkleinert werden. Wir betätigen zweimal Strg + Tab ↹. Der obere mittlere blaue Punkt, blinkt.
Mit der Pfeiltaste nach oben , wird das Oval vergrößert und, mit der Pfeiltaste nach unten verkleinert.

Video 4

Symbolleiste "Standard"
Folie 9





Objekte Anordnung

Ändern der Anordnung von Objekten. Die Anordnung bezieht sich auf die Ebenenlage, d.h., welches Objekt liegt über welchem Objekt.
Wir werden nun die Anordnung von Objekten ändern. Wir klicken die Folie 9 an.
Symbolleiste "Standard", Symbol "Anordnung", Reihenfolge: "Nach vorn", "Nach hinten", "Ganz nach vorn" und "Ganz nach hinten".
Wir klicken auf ein Objekt, z.B. den Kreis. In der Symbolleiste "Standard" wählen wir, bei dem Symbol "Anordnung", den schwarzen Pfeil.
Nun haben wir die Möglichkeit, ein vorher ausgewähltes Objekt, in der Anordnung zu ändern. Ein ausgewähltes Objekt kann "Ganz nach vorn", "Nach vorn", "Nach hinten" und "Ganz nach hinten", gestellt werden. Wir ziehen das Menü nach unten, damit es schwebt. Nun können wir die einzelnen Anordnungn durchspielen..

Objekte Ausrichtung

Wir werden nun Objekte in ihrer Position ausrichten. Dazu muss im Menü Extras ▸ Optionen ▸ Raster ein Häkchen bei "Fangen|An Fanglinien" gesetzt sein. Das Einrasten von Objekten an Fanglinien, kann im Menü, Extras ▸ Optionen ▸ Raster, mit dem Wert bei "Fangbereich", z.B. 20 Pixel, unter Umständen verbessert werden.
Wir klicken die "Folie 6" an. In der Symbolleiste "Standard" wählen wir, bei dem Symbol "Ausrichtung", den schwarzen Pfeil. Wir ziehen das Menü nach unten, damit es schwebt.
Nun haben wir die Möglichkeit, Objekte auszurichten. In der Symbolleiste "Standard" wählen wir das Symbol "Ausrichtung" und haben nun die möglichen Funktionen: "Links", "Zentriert", "Rechts", "Oben", "Mitte" und "Unten". Wir können nun die einzelnen Ausrichtungen durchspielen. Bei einem ausgewähltem Objekt bezieht sich die Ausrichtung auf die Seite (Folie). Bei mehreren ausgewählten Objekten bezieht sich die Ausrichtung relativ zu den Objekten.

Folie 6: Objekte an Fanglinien

Objekte Ausrichtung mit Fanglinien

Eine weitere Möglichkeit für das Ausrichten sind Fanglinien. Mit gehaltener linker Maustaste vom Lineal aus, können wir eine Fanglinie nach unten ziehen. Es können beliebig viele Fanglinien, horizontal und vertikal, gezogen werden. Fanglinien können auch über das Hauptmenü, Einfügen ▸ Fangpunkt/ -linie einfügen..., hinzugefügt werden. Es kommt dann eine Dialogbox "Neues Fangobjekt" mit den Auswahlmöglichkeiten, "Punkt", "Vertikal", oder "Horizontal", und die Angabe der Position.
Mit einem rechten Mausklick auf die Fanglinie, kann man die Fanglinie bearbeiten..., oder die Fanglinie löschen, auswählen.
Über das Hauptmenü Ansicht|Fanglinien können folgende Einstellungen vorgenommen werden: Fanglinien sichtbar, An Fanglinien fangen. und Fanglinien im Vordergrund. Wenn die Fanglinien nicht sichtbar sind, haben sie auch keine Wirkung.
Nun können wir Objekte beim Verschieben, an der Fanglinie bzw. den Fanglinien, einrasten lassen.
Fanglinien können auch zum Lineal zurück geschoben werden.

Video 5

Beispiel: Kurve
Beispiel: Kurve mit Hilfslinien
Symbolleiste: Punkte bearbeiten
Beispiel: Kurve mit allen Hilfslinien

Objekte bearbeiten und umwandeln

Objekte bearbeiten

Wir öffnen Draw. Wir öffnen die bestehende Arbeitsdatei „Draw – Objekte.odg“.

Eine Kurve zeichnen

Wir wollen nun eine Kurve zeichnen. Wir klicken auf die Folie 5. Sollte das Symbol "Kurve" 2017 HB LO Symbol Kurve.png nicht auf der Symbolleiste "Zeichnung" zu sehen sein, wählen wir im Hauptmenü, Ansicht ▸ Symbolleisten ▸ Anpassen.... In der Dialogbox "Anpassen", wählen wir bei "Symbolleiste", "Zeichnung" aus. Bei, "Symbolleisteninhalt", "Befehle", scrollen wir nach unten, und setzen bei "Kurve" ein Häkchen, und klicken OK. Nun können wir das Symbol "Kurve" 2017 HB LO Symbol Kurve.png, auf der Symbolleiste "Zeichnung" auswählen. Wir zeichnen eine Kurve, in dem wir das Symbol "Kurve" 2017 HB LO Symbol Kurve.png anklicken. Dann klicken wir mit der linken Maustaste auf die Folie, und ziehen eine Strecke. Wir lassen die Maustaste los, und bewegen die Maus zum Verformen der Strecke, als Kurve. Mit der weiteren Folge: klicken-halten-ziehen, loslassen und Kurve bilden, kann die Kurve beliebig fortgesetzt werden. Wenn die Kurve die gewünschte Form hat, doppelklicken wir, um die Kurve abzuschliessen, siehe rechts Beispiel-Kurve.

Eine Kurve verformen mit Hilfslinien

Die Kurve kann nun weiter bearbeitet werden. Wir markieren die Kurve indem wir sie anklicken. Wir klicken auf das Symbol "Punkte bearbeiten" bzw. Taste F8. Mit ⇧ Umschalt und linker Maustaste klicken wir auf zwei Punkte der Kurve. Die angeklickten Punkte haben nun eine Hilfslinie, mit deren Hilfe wir die Kurve weiter verformen können.

Punkte hinzufügen

Wir können auf der Kurve auch weitere Punkte hinzufügen. Wir wählen im Hauptmenü, Ansicht ▸ Symbolleisten ▸ Punkte bearbeiten, aus. In der Symbolleiste "Punkte bearbeiten", klicken wir auf, "Punkt einfügen" 2017 HB LO Symbol Punkte einfügen.png. Und klicken dann auf die Kurve, an die Stelle, an die der neue Punkt platziert werden soll.

Punkte löschen

Es können auch Punkte aus der Kurve gelöscht werden. Dazu muss der entsprechende Punkt angeklickt werden. Danach wird in der Symbolleiste "Punkte bearbeiten", das Symbol "Punkte löschen" 2017 HB LO Symbol Punkte löschen.png, ausgewählt.

Kurve auftrennen

Eine Kurve kann auch aufgetrennt werden. An der gewünschten Stelle den Punkt auswählen, oder einen neuen Punkt setzen und auswählen. Danach wird in der Symbolleiste "Punkte bearbeiten", das Symbol "Kurve auftrennen" 2017 HB LO Symbol Kurve auftrennen.png gewählt.

Alle Punkte mit Hilfslinien anzeigen

Wenn die Kurve ausgewählt ist, umfassen wir mit der linken Maustaste haltend die gesamte Kurve. Dadurch werden nun alle Punkte mit ihren Hilfslinien angezeigt.

Punkte - weitere Funktionen

Wenn wir bei markierter Kurve einen Punkt anklicken, können weitere Funktionen ausgewählt werden.
Dies erfolgt mit den Symbolen "Eckpunkt setzen", "Glatter Übergang", und "Symmetrischer Übergang" 2017 HB LO Symbole Es GÜ SÜ.png.

Kurve schließen (Bezier)

Wir können die Kurve auch schließen. Bei markierter Kurve, wählen wir das Symbol "Bezier schließen" 2017 HB LO Symbol Bezier schliessen.png, damit wird die Kurve geschlossen.

Bézierkurve weitere Erläuterungen

Weiter Erläuterungen zum Thema Bézierkurve:
Dokumentation - Bézierkurven, von Regina Henschel und
Bézierkurve (OpenOffice.org-Wiki)

Objekte umwandeln

Folie 8
Gallery: Benutzer-Ordner
Folie 2 mit 10 Kopien
Folie 7

Kurve umwandeln

Wir können Objekte auch umwandeln. Wir klicken mit der rechten Maustaste auf die Kurve. Im Menü wählen wir Umwandeln ▸ In Polygon. Damit wir den Überblick behalten, können wir unten links in der Statusleiste sehen, welchen Status das Objekt jeweils bei der Bearbeitung hat. Wenn wir nun das Polygon mit der rechten Maustaste anklicken, können wir im Menü Umwandeln ▸ In Kurve auswählen. Damit haben wir wieder eine Kurve, die jetzt aber mehr Punkte, als zuvor, besitzt.

Grundformen Umwandeln und verformen

Wir klicken die Folie 2 an. In der Symbolleiste Zeichnung wählen wir bei Standardformen den Kreis aus. Wir zeichnen einen Kreis. Den Kreis klicken wir mit der rechten Maustaste an, und wählen,
Umwandeln ▸ In Kurve aus. Nun können wir den Kreis verformen.

Textsymbole umgewandeln

Einfache Textzeichen bzw. Textsymbole können genauso, z.B. in Kurven, umgewandelt werden. Wir klicken die Folie 8 an. In der Symbolleiste "Standard" klicken wir auf das Symbol "Textfeld" 2017 HB LO Symbol Textfeld.png. Wir ziehen ein Textfeld auf der Folie auf. Im Hauptmenü wählen wir Einfügen ▸ Sonderzeichen. Wir wählen die Schriftart, z.B. "Webdings" aus. Wir schreiben einige Zeichen in das Textfeld. Wir markieren die Zeichen, und wählen eine größere Schrift aus, z.B. 150 pt. Mit der rechten Maustaste klicken wir auf den Rahmen des Textfeldes, und wählen Umwandeln ▸ In Kurve. Mit der rechten Maustaste klicken wir auf die Zeichen, und wählen Gruppierung aufheben aus. Die einzelnen Zeichen können wir nun verformen, einfärben, und in die Gallery aufnehmen.

Gallery Formen erzeugen und ändern

In der Gallery muss ein Benutzer-Ordner angelegt sein. Mit "drag and drop" können die in Kurven gewandelten Textsymbole in die Gallery gezogen werden. Die Gallery-Objekte können nun beliebig mit Hinzufügen, hinzugefügt werden werden.

Video 6

Objekte kopieren

Wir klicken auf Folie zwei. Wir zeichnen ein beliebiges Objekt, z.B. eine Ellipse. Ein beliebiges angewähltes Objekt, kann bei gehaltener Strg-Taste mit der linken Maustaste gezogen-kopiert werden. Mit der Strg-Taste können auch mehrere angewählte Objekte gleichzeitig kopiert werden.
Alternativ kann mit Umsch und F3 die Anzahl der Kopien eines angewählten Objektes festgelegt werden. Wir betätigen Umsch und F3. Es öffnet sich die Dialogbox "Duplizieren". Wir geben die gewünschte Anzahl Kopien ein. Hier können wir auch noch die "Verschiebung", die "Vergrößerung" und die "Farben" für "Beginn" und "Ende" eingeben. Bei "Verschiebung", "X-Achse", geben wir, -0,50 cm ein. Für "Beginn" und "Ende" wählen wir zwei unterschiedliche Farben aus und klicken auf OK. Wir haben nun, z.B. 10 Kopien erzeugt. Mit Umsch und F3, kann dieser Vorgang auch mit mehreren Objekten durchgeführt werden.

Standardformen

Objekte können wir auch schnell einfügen. Wir klicken die Folie 7 an. Auf der Symbolleiste Zeichnung, wählen wir den schwarzen Pfeil, bei dem Symbol "Standardformen". Die Auswahl der Standardformen wird angezeigt. Die Auswahl mit den Standardformen ziehen wir mit gehaltener Maustaste frei schwebend. Mit Strg und klicken der linken Maustaste auf ein Symbol, wird dieses Symbol mit den Standard-Attributen in die Folie eingefügt.

Video 7

Objekte verschmelzen, subtrahieren und schneiden

Verschmelzen
Subtrahieren
Schneiden

Objekte verschmelzen

Wir klicken auf die Folie 9. In der Symbolleiste Zeichnung, wählen wir bei Standardformen, den "Kreis" aus und zeichnen ihn. Wir wählen das Symbol "Parallelogramm" aus und zeichnen ein Parallelogramm. Wir schieben das Parallelogramm teilweise über den Kreis und markieren Kreis und Parallelogramm. Nun wählen wir im Hauptmenü Ändern ▸ Formen ▸ Verschmelzen aus. Kreis und Parallelogramm sind nun zu einer neuen Form verschmolzen.

Objekte subtrahieren

Wir zeichnen ein Rechteck und einen Kreis. Wir legen den Kreis über das Rechteck. Nun wählen wir im Hauptmenü Ändern ▸ Formen ▸ Subtrahieren aus. Das können wir mit anderen Formen wiederholen.

Objekte schneiden

Wir wählen das große Rechteck und den linken Kreis aus. Nun wählen wir im Hauptmenü Ändern ▸ Formen ▸ Schneiden aus.

Arbeitsdatei

Draw - Objekte.odg