LibreOffice 6.3 ReleaseNotes für die deutschsprachige Webseite

From The Document Foundation Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page ReleaseNotes/6.3 and the translation is 98% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
dansk • ‎Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎日本語 • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎slovenščina • ‎Tiếng Việt • ‎中文(中国大陆)‎


Über diese Seite

Writer

  • Ergänzung der AutoKorrektur: Die Liste "WÖrter, die mit zwei GRoßbuchstaben beginnen" mit Ausnahmen von der AutoKorrektur wurde erweitert, um auch beim Ändern der Schreibweise in Verbindung mit den Funktionen "Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen" und "Unbeabsichtigten Gebrauch der fESTSTELLTASTE korrigieren" berücksichtigt zu werden. Dadurch kann die automatische Großschreibung von Wörtern wie mRNA, iPhone und fMRI vermieden werden. Sie wurde in "Wörter, die mit ZWei GRoß- oder eINEM kLEINBUCHSTABEN beginnen" umbenannt (tdf#121779).
Mike Kaganski - Collabora
  • Neuer UNO-Befehl: Der UNO-Befehl .uno:TableCellBackgroundColor wurde hinzugefügt, um das Festlegen der Hintergrundfarbe einzelner und mehrerer ausgewählter Tabellenzellen zu ermöglichen (tdf#82504).
Jim Raykowski
  • Kontextmenü des Navigators: Dem Navigator wurde für den Eintrag Überschriften dem Kontextmenü der Befehl Gliederung an Zwischenablage senden hinzugefügt (tdf#123395).
Wenzhe Pei
  • Erweiterung bei Eingabefeldern: Variable Eingabefelder unter Einfügen ▸ Feldbefehl ▸ Weitere Feldbefehle... ▸ Variablen ▸ Typ: Eingabefeld können jetzt direkt bearbeitet werden, wie dies bereits für Funktionseingabefelder unter Einfügen ▸ Feldbefehl ▸ Weitere Feldbefehle... ▸ Funktionen ▸ Eingabefeld möglich war (tdf#123968).
Michael Stahl - CIB
  • Aktualisierung von Verzeichnisse: Das Aktualisieren von Verzeichnissen wird jetzt bei den Operationen Rückgängig/Wiederherstellen berücksichtigt und löscht nicht mehr den Verlauf (tdf#38703).
Michael Stahl - CIB
  • Änderung beim Kopieren aus Calc: Das Kopieren von Daten aus Calc in Writer-Tabellen (eingeführt in Version 6.2) wurde dahingehend verbessert, das nur noch sichtbare Zellen einer Filterung kopiert und eingefügt werden (tdf#124646).
László Németh - NISZ
Nur sichtbare Zellen einer Filterung werden kopiert und eingefügt.
  • Vollflächige Seitenhintergründe: Seitenhintergründe (Farben, Verläufe und gekachelte Bitmaps) bedecken jetzt die gesamte Seite, nicht nur den Bereich innerhalb der Seitenränder (tdf#33041).
László Németh - NISZ
Farbige Seite ohne weiße Seitenränder.
  • Ergänzte Schreibrichtung: Die Schreibrichtung unten-nach-oben wurde für Tabellenzellen und Textrahmen neu hinzugefügt, wodurch die Kompatibilität mit Word verbessert wird.
Miklos Vajna - Collabora
Neue Schreibrichtung unten-nach-oben in Writer.
  • DOCX-Import von Diagrammen: Das Importieren von Diagrammen aus DOCX in drawingML-Gruppenformen ist jetzt möglich.
Miklos Vajna - Collabora
Importiertes Diagramm aus Microsoft drawingML-Gruppenformen in Writer.
  • Formular-Steuerelemente: Der Import von Formular-Steuerelementen aus Microsoft Word wurde verbessert.
LibreOffice importierte Word-Formulare bereits recht gut - im Laufe der Jahre hatte sich vieles verbessert - und ab LibreOffice 6.3 ist es auch möglich, Word-Formularsteuerelemente hinzuzufügen. Wählen Sie Extras ▸ Optionen... ▸ LibreOffice Writer ▸ Kompatibilität ▸ "Menü Formular umsortieren, um es MS-kompatibel zu machen neu organisieren", um das Menü Formular wie in Writer umzusortieren.
Tamás Zolnai - Collabora
Zu Microsoft kompatibles Menü Formular in Writer.
  • Es enthält ein optionales Menülayout für Formulare, ähnlich wie in Microsoft Office.
  • Dies implementiert die GUI für ältere Formularsteuerelemente.
  • Verbesserungen beim Öffnen/Speichern: Die Leistung wurde verschiedentlich verbessert.
Noel Grandin - Collabora, Mike Kaganski - Collabora
  • Bei der Verarbeitung von Lesezeichen, der Export erfolgt nun 1,5-mal schneller (tdf#117066).
  • Bei eingebetteten Schriftarten (tdf#69060).
  • Für einige ODT-Dateien (tdf#63640).
Verbesserung beim Öffnen verschiedener Dateien in Writer.

Calc

  • Neue UNO-API: Eine UNO-API wurde hinzugefügt, um die Größe von an Zellen verankerten Grafiken mit der Zelle zu ändern (tdf#124329).
Samuel Mehrbrodt - CIB
  • Russischer Rubel als Währung: Den Währungsformaten wurde ein neues Währungssymbol für den russischen Rubel hinzugefügt. Es wird das Zeichen (U+20BD) anstelle von руб. oder anderen lokalisierten Varianten angezeigt (tdf#96711).
Eike Rathke - Red Hat
  • Dropdown-Menü Summe: Der Rechenleiste wurde ein neues Dropdown-Menü anstelle des alten Symbols Summe hinzugefügt (tdf#120697).
Gagandeep Singh
Neues Dropdown-Menü in der Rechenleiste.
  • Dialog mit Suchergebnissen: Der zusätzliche Dialog für Suchergebnisse kann nun mittels Markierfeld deaktiviert werden. Um den Dialog wieder zu aktivieren, wählen Sie Extras ▸ Optionen... ▸ LibreOffice Calc ▸ Bereich: Eingabe-Einstellungen ▸ Markierfeld: "Zusammenfassung der ersetzten Zellen anzeigen" (tdf#87965).
Heiko Tietze
Suchergebnis mit Markierfeld zum deaktivieren des Dialogs.
  • Verbesserung bei gleitendem Mittelwert: Es wurde ein neues Markierfeld "Eingabebereich auf den tatsächlichen Dateninhalt zuschneiden" im Dialog unter Daten ▸ Statistiken ▸ Gleitender Mittelwert... hinzugefügt, mit dem der Datenbereich angepasst werden kann, bevor der gleitende Durchschnitt berechnet wird. Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. Außerdem wurde das zugrunde liegende Leistungsproblem behoben, auch wenn dieses Kontrollkästchen deaktiviert ist (tdf#99938).
Dennis Francis - Collabora
Dialog Gleitender Mittelwert mit dem neuen Markierfeld "Eingabebereich auf den tatsächlichen Dateninhalt zuschneiden".
  • Verbesserter AutoFilter: Das Dropdown-Menü AutoFilter flackert unter Windows ohne OpenGL nicht mehr (tdf#101086).
Miklos Vajna - Collabora
  • Dialog Stichproben: Der Dialog unter Daten ▸ Statistiken ▸ Stichproben... wurde überarbeitet.

 

  • Ein Markierfeld "Mit Ersatz" wurde hinzugefügt.
  • Wenn markiert: (mit Ersatz, wird nach dem Zeichnen zurückgesetzt), eine größere Stichprobe als die Ausgangsdaten ist möglich.
  • Schließt sich gegenseitig mit "Reihenfolge beibehalten" aus.
  • Wenn nicht markiert: (ohne Ersatz, wird nicht nach dem Zeichnen zurückgesetzt), die Stichprobengröße ist auf die Größe der Ausgangsdaten begrenzt.
  • Ist automatisch deaktiviert für Proben, bei denen "Periodisch" markiert ist.
  • Ein Markierfeld "Reihenfolge beibehalten" wurde hinzugefügt.
  • Wenn markiert: Die Stichproben werden in der Reihenfolge der Ausgangsdaten gezogen.
  • Erfordert die Methode "Ohne Ersatz", da sie sich mit der Methode "Mit Ersatz" gegenseitig ausschließt.
  • Ist automatisch markiert für Proben, bei denen "Periodisch" ausgewählt ist.
  • Wenn nicht markiert: Die Stichproben werden in zufälliger Reihenfolge gezogen.
Dialog Stichproben mit den beiden neuen Markierfeldern.
  • Die Eingabefelder "Stichprobengröße" und "Periode" sind für alle Methoden "Ohne Ersatz" auf die Größe der Ausgangsdaten begrenzt.
  • Wenn begrenzt: "Stichprobengröße" und "Periode" werden auf ihren letzten bekannten Wert erhöht, wenn die Populationsgröße vergrößert wird.
Zuvor war das Feld "Periode" für die Methode "Periodisch" nicht eingeschränkt, was für Populationen kleinerer Größe keinen Sinn macht.
Für die neue Implementierung der Methode "Zufällig" ohne "Reihenfolge beibehalten" und der Option "Ohne Ersatz" muss die "Messwertgröße" auf die Populationsgröße beschränkt sein.
Eike Rathke

 

  • Neue Funktion: Die Funktion FOURIER() wurde neu hinzugefügt.
FOURIER(Matrix, Nach_Spalten_gruppiert, Invertiert, Polar, Mindestgröße) ist eine Matrixformel, die die diskrete Fouriertransformation (DFT) einer Eingabematrix (erstes Argument) mithilfe mehrerer Algorithmen der schnellen Fouriertransformation berechnet. Alle Funktionen dieser Formel sind auch grafisch über den Dialog Daten ▸ Statistiken ▸ Fourier-Analyse verfügbar (tdf#74664).
Die Daten in der Eingabematrix (erstes Argument) können sein:
  • Nach Spalten gruppiert (muss durch das Argument Nach_Spalten_Gruppiert=WAHR angegeben werden). In diesem Fall kann die Matrix 1 oder 2 Spalten enthalten, wobei die erste Spalte den Realteil der Eingabesequenz und die zweite Spalte, falls vorhanden, den Imaginärteil der Eingabesequenz enthält. Wenn nur eine Spalte vorhanden ist, wird die Eingabesequenz als rein reell behandelt.
  • Nach Zeilen gruppiert (muss durch das Argument Nach_Spalten_Gruppiert=FALSCH angegeben werden). In diesem Fall kann die Matrix 1 oder 2 Zeilen enthalten, wobei die erste Zeile den Realteil der Eingabesequenz und die zweite Zeile, falls vorhanden, den Imaginärteil der Eingabesequenz enthält. Wenn nur eine Zeile vorhanden ist, wird die Eingabesequenz als rein reell behandelt.
Das dritte Argument "Invertiert" ist ein boolesches Argument, das angibt, ob eine inverse DFT berechnet werden soll. Dieses Argument ist optional und der Standardwert ist FALSCH.
Das vierte Argument "Polar" ist ein boolesches Argument, das angibt, ob die endgültige Ausgabe in Polarkoordinaten erfolgen soll. Dieses Argument ist optional und der Standardwert ist FALSCH.
Das Ergebnis der DFT besteht aus zwei Spalten - die erste Spalte enthält die Realteile (oder die Größen, wenn Polar=WAHR) und die zweite Spalte enthält die Imaginärteile (oder die Phasen, wenn Polar=WAHR).
Es gibt einen fünften optionalen Parameter: Mindestgröße. Dieser Parameter wird nur verwendet, wenn Polar=WAHR ist. Alle Frequenzkomponenten mit einer Magnitude unter Mindestgröße werden mit einem Nulleintrag für Magnitude und Phase unterdrückt. Dies ist bei der Betrachtung des Spektrums von Betrags-Phasen eines Signals sehr nützlich, da bei FFT-Algorithmen immer ein sehr kleiner Rundungsfehler auftritt, der bei nicht vorhandenen Frequenzen zu einer falschen Phase ungleich Null führt. Durch Bereitstellung eines geeigneten Werts für diesen Parameter können diese nicht vorhandenen Frequenzkomponenten unterdrückt werden. Standardmäßig ist der Wert dieses 5. Parameters 0,0, daher erfolgt standardmäßig keine Unterdrückung.
Dennis Francis - Collabora
Fourier-Analyse in Aktion.
  • Leistung: Die Leistung wurde verschiedentlich verbessert.
Noel Grandin - Collabora, Serge Krot - CIB, Luboš Luňák - Collabora, Eike Rathke - Red Hat
  • XLSX-Dateien werden nun schneller geladen (tdf#67629, tdf#89522, tdf#121094).
  • ODS-Dateien werden nun schneller geladen (tdf#120445, tdf#85482).
  • Das Laden und Verarbeiten von Calc-Dateien mit SVERWEIS wurde beschleunigt (tdf#121052).
  • XLS-Dateien werden nun schneller gespeichert (tdf#85470).
  • MDDS-Positionen werden nun zwischengespeichert, um die Leistung bei der Arbeit mit großen Datenmengen zu verbessern (tdf#112383).
Verbesserungen bei der Leistung in Calc.

 

Impress & Draw

  • Animationen: Es können nun mehrere Impress-Animationen durch Ziehen-und-Ablegen umsortiert werden.
Brian Fraser
  • Neue Experteneinstellung: Es wurde eine neue Experteneinstellung "WriteLayerStateAsConfigItem" mit dem Standardwert "true" hinzugefügt. Wenn Sie den Wert auf "false" setzen, wird der Status sichtbar/druckbar/gesperrt von Ebenen nur ODF-konform in die styles.xml geschrieben, ansonsten zusätzlich in die settings.xml. Möglicherweise benötigen Sie die Option "false", um Inkonsistenzen zu vermeiden, wenn Sie Ebenen über ein Makro bearbeiten.
Regina Henschel
  • Formen aus OOXML: Vorgefertigte OOXML-Formen, wie sie von PowerPoint oder SoftMaker verwendet werden, zeigten beim Versuch, die Formen in LibreOffice zu ändern, Fehler bei der Griffbewegung. Der Umriss der Form bewegte sich entgegen der Bewegung des Griffs oder der Griff sprang an eine neue Position, wenn er berührt wurde, beziehungsweise ließ sich überhaupt nicht bewegen. Das wurde jetzt für die meisten Formen behoben (tdf#115813, tdf#125126, tdf#125181, tdf#125445).
Regina Henschel
  • Import aus PPTX: Es wurden mehrere Verbesserungen beim Import von SmartArt aus PPTX-Dateien vorgenommen.
Miklos Vajna - Collabora
Verbesserungen beim Import von SmartArt-Formen in Impress - oben in LibreOffice 6.2, unten in LibreOffice 6.3.

Base

  • Firebird-Migration: Der Firebird-Migrationsassistent, der zuvor nur im experimentellen Modus verfügbar war, fordert Benutzer nun standardmäßig auf, ihre eingebetteten Base-HSQLdb-Dateien zu migrieren.
  • Fehlerbehebung: Es wurden 13 Fehler behoben, einschließlich:
  • 5 für die Einbindung von Firebird sdbc,
  • 2 für die Einbindung von Mysql/Mariadb,
  • 1 für die Unterstützung des Dateiformats dBase,
  • 2 allgemeine Verbesserungen an der Benutzeroberfläche.

Chart

  • Deaktivierung von Legendeneinträgen: Es wurde eine Funktion zum Deaktivieren von Legendeneinträge für Reihen hinzugefügt (tdf#51671).
Markus Mohrhard
  • Palettenauswahl für Standardfarben: Es wurde die Möglichkeit einer Palettenauswahl für die Standardfarben von Diagrammen zu den Optionen hinzugefügt (tdf#105225).
Jim Raykowski

Math

  • Harpunen für Vektordarstellung: Es wurden die Attribute harpoon und wideharpoon für eine alternative Darstellung von Vektoren neu eingeführt, bei denen ein Variablenname mit dem Harpunensymbol (U+20D1) " ⃑" kombiniert wird, wie es für die Attribute vec und widevec möglich ist.

 

Kern / Allgemein

  • Scannen unter Windows 64-Bit: Das LibreOffice TWAIN-Modul unter Windows wurde als separat ausführbare 32-Bit Shim-Datei (twain32shim.exe) neu implementiert. Dies ermöglicht sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen von LibreOffice die Verwendung einer Windows 32-Bit TWAIN-Komponente. Jetzt kann LibreOffice x64 für Windows endlich auch einen Scanner verwenden (tdf#114635).
Mike Kaganski - Collabora
Das Scannen ist nun auch unter Windows 64-bit mit LibreOffice möglich.
  • Gespeicherte Suchen: Die Anzahl der gespeicherten Suchen im Dialogfeld Suchen & Ersetzen kann mittels der Experteneinstellung org::openoffice::Office::Common::Misc::FindReplaceRememberedSearches unter Extras ▸ Optionen... ▸ LibreOffice ▸ Erweitert ▸ Experteneinstellungen... angepasst werden (tdf#122322).
Heiko Tietze
  • Geschütztes Leerzeichen: Neuer Befehl .uno:InsertNarrowNobreakSpace wurde neu eingeführt und an ⇧ Umschalt+Alt+Leertaste gebunden und fügt ein nicht geschütztes schmales Leerzeichen ein (tdf#121596).
Heiko Tietze
  • Steuerelemente: Wie bei anderen Steuerelementen, beispielsweise dem Baum-Steuerelement, ist es jetzt möglich, Eigenschaften des UNO-Rastersteuerelements und des UNO-Hyperlink-Steuerelements im Dialog-Editor zu erstellen und zu ändern (tdf#53524, i#119731).
Shubham Goyal, Samuel Mehrbrodt - CIB
  • Tipp des Tages: Der Dialog Tipp des Tages zeigt einmal täglich beim Start nützliche Informationen an (tdf#124238).
Heiko Tietze
Neuer Dialog Tipp des Tages.
  • Versionshinweise: Eine Infoleiste verweist nun auf die Versionshinweise, wenn eine neue Version zum ersten Mal gestartet wird (tdf#69042).
Heiko Tietze
Neue Infoleiste zu den Versionshinweisen.
  • Satzauswahl: Die Satzauswahl (Dreifachklick) ist jetzt auch für die Anpassung der Tastatur verfügbar (keine Standardverknüpfung zugewiesen) (tdf#124552).
Heiko Tietze
  • Geändertes Verhalten: Wenn eine unveränderte Dokumentvorlage in einem vorhandenen Fenster geöffnet ist, wird sie nicht mehr von einem neuen Dokument überschrieben. Stattdessen wird ein neues Dokument in einem neuen Fenster geöffnet (tdf#83722).
Katarina Behrens - CIB
  • Dokumente Redigieren: Die Funktion Redigieren wurde neu hinzugefügt.
Mit ihr ist es möglich, Dokumente mit LibreOffice zu bearbeiten, um vertrauliche Informationen zu entfernen oder zu verbergen.
Muhammet Kara - Collabora
Das Redigieren ist nun direkt in LibreOffice möglich.
  • Was Redigieren ist:
Redigieren im Sinne der Bereinigung ist das Verdunkeln oder Löschen von Text in einem Dokument oder das Ergebnis einer solchen Anstrengung. Es ist beabsichtigt, die selektive Offenlegung von Informationen in einem Dokument zu ermöglichen, während andere Teile des Dokuments geheim gehalten werden. In der Regel ist das Ergebnis ein Dokument, das zur Veröffentlichung oder zur Weitergabe an andere als die vorgesehene Zielgruppe des Originaldokuments geeignet ist. Wenn beispielsweise ein Dokument in einem Gerichtsverfahren vorgelegt wird, werden Informationen, die für den vorliegenden Fall nicht besonders relevant sind, häufig redigiert.
Es gibt zwar einige proprietäre Softwareanwendungen für diesen Zweck auf dem Markt, sie haben jedoch ihre eigenen Einschränkungen, wie die mangelnde Unterstützung für Open-/LibreOffice-Dokumentformate. Dank der hervorragenden Unterstützung von LibreOffice für verschiedene Dateiformate und unserer jüngsten Arbeit an der Implementierung dieser neuen Funktion ist es jetzt möglich, die meisten Ihrer Dokumente zu redigieren, ohne den Komfort Ihrer bevorzugten Office-Suite zu verlassen.
  • Mit LibreOffice redigieren:
  • Öffnen Sie ein Dokument in LibreOffice.
  • Wählen Sie Extras ▸ Redigieren und warten Sie, bis Ihr Dokument für die Redigierung vorbereitet ist (in ein internes Meta-Format konvertiert und nach Draw übertragen).
  • Führen Sie die Redigierung mit den Werkzeugen Rechteck-Redigierung und Freiform-Redigierung in der Symbolleiste Redigieren durch.
  • Speichern und teilen Sie die redigierte Kopie des Dokuments mit Kollegen, entweder im modifizierbaren (odg) oder im unveränderlichen (pdf) Format.
  • Wenn Sie bereit sind, die Redigierung abzuschließen, klicken Sie auf die gewünschte Option im Werkzeug Redigierter Export in der Symbolleiste Redigieren.
Starten der Redigierung über das Menü von Writer.
Dokument zur Redigierung in Draw, die Symbolleiste Redigieren befindet sich im grünen Rechteck.
Ein Dokument mit redigierten Bereichen.
Fertig redigiertes Dokument, exportiert als PDF.
  • Einige Hinweise zum Redigieren:
  • Als Ergebnis erhalten Sie eine pixelierte Version des redigierten Dokuments als PDF. Es ist kein auswählbarer Text enthalten, und der redigierte Inhalt ist nicht vorhanden.
  • Während der Redigierung sind die Redigierungsformen transparent und grau, sodass der Benutzer sehen kann, was sie redigieren.
  • Derzeit befinden sich 4 Symbole in der Symbolleiste Redigieren (von links nach rechts): Rechteck-Redigierung, Freiform-Redigierung, Redigierter Export und Direktes Exportieren als PDF.
Die Symbolleiste Redigieren.
  • Mit der Rechteck-Redigierung kann der Benutzer den Inhalt zur Redigierung markieren, indem er transparente Rechtecke zeichnet, die den Inhalt abdecken.
  • Mit der Freiform-Redigierung kann der Benutzer den Inhalt für die Redaktion markieren, indem er Freiformlinien/-polygone zeichnet, die den Inhalt abdecken.
  • Die Schaltfläche Redigierter Export bietet zwei Optionen: Redigierter Export (schwarz) und Redigierter Export (weiß). Wenn Sie darauf klicken, wird Ihr Dokument fertiggestellt (durch Konvertieren der transparenten grauen Redigierungsformen in undurchsichtige schwarze oder weiße Formen) und als pixelierte PDF-Datei exportiert. Die Option "weiß" sollte bevorzugt werden, um beim Drucken Toner zu sparen.
  • Mit der Schaltfläche Direktes Exportieren als PDF kann der Benutzer eine redigierte Kopie des Dokuments als PDF erstellen, um sie als unveränderliche Kopie zur Überprüfung freizugeben.

LibreOffice Hilfe

  • Python-Makros: Es wurden Hilfeseiten zur Python-Makro-Programmierung neu hinzugefügt.
Alain Romedenne, Olivier Hallot
  • BASIC-Objekte: Es wurden weitere Seiten zu undokumentierten BASIC-Objekten und -Funktionen ergänzt.
Alain Romedenne, Olivier Hallot
  • Darstellung von Code: Python- und BASIC-Codefragmente werden nun auf Hilfeseiten besser dargestellt.
Olivier Hallot
Verbesserte Code-Darstellung.
  • Code kopieren: Python- und Basic-Codefragmente können jetzt per Mausklick zur späteren Verwendung in die Zwischenablage kopiert werden (tdf#122548).
Olivier Hallot
  • Markup: Das XML-Wörterbuch (DTD) zur Vereinfachung des Markups für Hilfeseiten wurde erweitert.
Olivier Hallot
  • Editor: Ein Editor für die Online-Hilfe wurde neu hinzugefügt.
Olivier Hallot, Mike Saunders
  • SVG-Symbole: Zu den Math Icons wurden SVGs hinzugefügt.
Mark Robbinson, Olivier Hallot
  • Draw-Hilfe: Die Hilfe-Dateinamen für Draw wurden überarbeitet.
Ilmari Lauhakangas, Olivier Hallot
  • Korrekturen: Es wurden Code-Bereinigungen und Tippfehlerbehebung vorgenommen.
Sophia Schröder, Andrea Gelmini
  • Neue Calc-Dokumentationen: Die Calc-Funktionen TEXTKETTE, VERBINDEN, WENNS, und SCHALTER wurden um Dokumentationen ergänzt.
Olivier Hallot, Wilfried Donkers
  • Calc-Fuktionen: Die Calc-Funktionen zeigen jetzt die LibreOffice-Version ihrer Implementierung an.
Olivier Hallot, Mike Kaganski

Filter

  • EMF+: Der EMF+-Export-Filter wurde verschiedentlich verbessert.
Bartosz Kosiorek
  • Die korrekte Rotationsunterstützung für Ellipse, Bogen und Kreis wurde hinzugefügt (tdf#122498).
  • Die Unterstützung für das Drehen und Scheren von Bildern wurde hinzufügen (tdf#122557).
  • Die Unterstützung für Transparenz beim Zeichnen von Linien wurde hinzufügen (tdf#122559).
  • Die Übernahme der Strichstärke wurde korrigiert (tdf#122646).
  • Die Unterstützung für Transparenz von linearen Verläufen wurde hinzufügen (tdf#124424).
  • PDF: Der PDF-Export-Filter wurde verschiedentlich verbessert.
Thorsten Behrens - CIB
  • Die Unterstützung für PDF/A-2-Export wurde hinzugefügt und die Benutzeroberfläche so geändert, dass entweder PDF/A-1 oder PDF/A-2 verwenden werden kann (tdf#62728).
  • Eine Reihe von gemeldeten PDF-Validierungsproblemen für PDF/A wurde behoben (tdf#113448).
  • OOXML: Die OOXML-Filter wurden verschiedentlich verbessert.
Vasily Melenchuk - CIB, Mike Kaganski - Collabora, Grzegorz Araminowicz - Collabora
  • Tagged-PDF: Der Export von Tagged-PDF wurde verschiedentlich verbessert.
Armin Le Grand, Katarina Behrens - CIB (gesponsort von Blackboard Ally)
  • Der Export von Tagged-PDF wurde mehrfach verbessert, um die Zugänglichkeit von erstellten Dokumenten und die Einhaltung von PDF-Standards zu verbessern, insbesondere:
  • Die Kennzeichnung von Aufzählungszeichen und nummerierten Listen wurde verbessert.
  • Bildtitel und Beschreibung (Alternativtext) werden nun exportiert.
  • Bilder auf Folien-/Seitenhintergrund werden jetzt als Artefakte exportiert und daher nicht vom Screenreader angekündigt.

Oberfläche

  • Registerleisten: Es wurden neue Varianten der Benutzeroberfläche hinzugefügt.
Andreas Kainz
  • Writer, Calc, Impress und Draw verfügen nun über vollständige Versionen der kompakten Variante der Registerleiste. Probieren Sie es aus, wählen Sie Ansicht ▸ Benutzeroberfläche ▸ In Registern kompakt.
Die neue Ansicht mit kompakter Registerleiste.
  • Writer und Draw verfügen nun auch über eine neue gruppierte kontextabhängige Registerleiste. Probieren Sie es aus und wählen Sie Ansicht ▸ Benutzeroberfläche ▸ Kontextabhängig gruppiert.
Neue kontextbezogene Benutzeroberfläche.
  • Allgemeine Verbesserungen: Die Symbole der Uno-Befehle mit zusätzlichen Parametern werden nun korrekt angezeigt.
Muhammet Kara - Collabora
  • Klassische Symbolleisten: Die Symbolleiste Weitere Steuerelemente wurde gelöscht und alle Werkzeuge aus dieser Symbolleiste wurden in die Symbolleiste Formular-Steuerelemente verschoben. Diese wurde für alle Module von LibreOffice erstellt (tdf#112411).
Roman Kuznetsov
  • Symbolstile: Einige Symbolstile wurden stark verbessert.
Andreas Kainz, Rizal Muttaqin
  • Der Symbolstil Sifr hat ein riesiges Update bekommen.
Vergleich zwischen den Symbolen des Symbolstils Sifr in LibreOffice 6.2 (oben) und LibreOffice 6.3 (unten).
  • Der Symbolstil Karasa Jaga wurde von der Größe 22px*22px auf 24px*24px überarbeitet (tdf#124808).
Größere Symbole im Symbolstil Karasa Jaga von der Version 6.2 (oben) zur Version 6.3 (unten).
  • Der Symbolstil Karasa Jaga hat eine SVG-Variante der Symbole bekommen (tdf#125368).
  • Dialoge: Die Schriftart im LibreOffice-Installationsdialog in Windows wurde von Tahoma 8 auf Segoe UI 9 geänderte und die Breite des Dialogs vergrößert (tdf#99891).
Roman Kuznetsov
Der neue Installations-Dialog in Windows - oben der alte, unten der neue Dialog.
  • Seitenleiste: An der Seitenleiste wurden mehrere Verbesserungen vorgenommen.
Roman Kuznetsov, Samuel Mehrbrodt - CIB
  • Die Breite der Seitenleiste kann jetzt über die Experteneinstellung Office.UI.Sidebar/General/MaximumWidth konfiguriert werden (tdf#124255).
  • Es wurden einige Verbesserungen vorgenommen, um unterschiedliche Breiten für die Seitenleiste zu handhaben.
  • Die Namen der Aufzählungsvorlagen in Writer wurden geändert (tdf#124471).
Geänderte Namen der Aufzählungsvorlagen - vorher (links) und nachher (rechts).
  • Register in Calc/Draw: Die Register in Calc und Draw wurden geändert, um die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern (tdf#124572).
Tomaž Vajngerl - Collabora
Die Register in Calc - links in Version 6.2 und rechts in Version 6.3.
Die Register in Draw - links in Version 6.2 und rechts in Version 6.3.
  • Rechenleiste in Calc: Das Dropdown-Steuerelement in der Rechenleiste wurde überarbeitet, um einige visuelle Probleme zu lösen (tdf#101443).
Thorsten Wagner
Rechenleiste in Calc - oben vorher und unten nachher.

Online

Administration

  • Verbesserter Umgang mit Informationen zu Speicherladefehlern für Hosting / Entwicklung
Szymon Kłos, Collabora
  • Verbesserte Protokollierung
Tor Lillqvist, Michael Meeks, Collabora

Integration

  • Der Speicherort der Online-Hilfe ist jetzt konfigurierbar.
Andras Timar, Ashod Nakashian, Collabora'
  • Es kann jetzt konfiguriert werden, dass das Drucken für den Benutzer nicht verfügbar ist.
Ashod Nakashian, Collabora
  • Personen, die an Integrationen arbeiten, werden informiert, wenn das von ihnen verwendete Online (neue) Funktionen unterstützt.
Jan Holesovsky, Collabora
  • Erlaubt das Ausblenden der Benutzerliste.
Szymon Kłos, Collabora
  • Anpassbarkeit: Die folgenden PostMessage-Methoden wurden hinzugefügt, um die Anpassung der Benutzeroberfläche zu ermöglichen:
Samuel Mehrbodt - CIB
  • Hide_Menubar und Show_Menubar, um die Menüleiste ein-/auszublenden.
  • Remove_Button, um Schaltflächen von der Symbolleiste zu entfernen.
  • Insert_Button, um Schaltflächen zur Symbolleiste hinzuzufügen - diese Methode hat nun einen Parameter, um die Einfügeposition und den UNO-Befehl festzulegen, welcher beim Klicken ausgeführt werden soll.

Performance

  • Verbesserte Geschwindigkeit beim Umgang mit Online-Dokumenten
Michael Meeks, Ashod Nakashian, Collabora
  • Schnelleres Laden von Seiten
Henry Castro, Collabora

HiDPI

  • Korrekte Anzeige von Steuerelementen auf Gruppenebene an HIDPI-Displays
Marco Cecchetti, Collabora

Dokumente signieren

  • Das Signieren, Exportieren und Hochladen von PDF, ODT und DOCX kann jetzt in einer kombinierten Aktion erfolgen
Tomaž Vajngerl, Collabora
  • Verbesserungen bei der Anzeige der Identität des aktuell in der Signatursymbolleiste angemeldeten Benutzers
Tomaž Vajngerl, Collabora
  • Der Dialog für Vereign Sign wurde verbessert, ebenso wie die Symbolleiste
Tomaž Vajngerl, Jan Holesovsky, Miklos Vajna, Collabora
  • Konfigurationselemente für Vereign-Symbolleiste hinzugefügt
Andras Timar, Collabora

Diagramme

  • Verbessertes Ziehen für Tortensegmente von Diagrammen
Marco Cecchetti, Collabora
  • Verbesserte Auswahl von Diagrammelementen
Marco Cecchetti, Collabora
Weitere Diagrammfunktionen verfügbar

Benutzerinteraktion

  • Verbesserungen im Umgang mit Online-Benutzerdialogen
'Szymon Kłos, Collabora
  • Einfacheres Einfügen für den Benutzer
Jan Holesovsky, Collabora
  • Wenn der Benutzer auf einen Link klickt, geben Sie an, welche Seite er besuchen möchte, und fragen Sie, ob dies in Ordnung ist.
Jan Holesovsky, Szymon Kłos, Collabora
Benutzer vor dem Öffnen eines Hyperlinks fragen
  • Verbesserte Tastaturbedienung für Löschen und Einfügen
Iván Sánchez Ortega, Collabora
  • Verbessertes Kontextmenü auf iOS Safari
Henry Castro, Collabora
  • Der Benutzer kann jetzt in Dialogen Text in Felder einfügen
Henry Castro, Collabora
  • Viele Verbesserungen und Ergänzungen im Menü
Ashod Nakashian, Collabora
  • Verbesserte Auswahl und Eingabe in Textfeldern
Henry Castro, Collabora
  • Die Statusleiste zeigt jetzt an, wann ein Dokument geändert wurde
Henry Castro, Collabora
  • Zusätzliche Symbolleistenbefehlsnamen sind verfügbar
Jan Holesovsky, Collabora
  • Die Vergrößerung des Dialogfelds Hyperlink einfügen wurde korrigiert.
Szymon Kłos, Collabora
  • Verbesserte Breite von Info- und Hilfe-Popup-Fenstern auf schmalen und breiten Bildschirmen
Andras Timar, Collabora

Verschiedenes

  • Verbesserte Auswahl und Drehung von Bildern in Writer
Marco Cecchetti, Collabora
Drehen von Bildern jetzt einfacher
  • Benutzerfarben anzeigen, wenn kein Avatar verfügbar ist
Szymon Kłos, Collabora
  • Avatar vereinheitlichen und färben
Szymon Kłos, Collabora
  • Microsoft Visio-Dateien werden jetzt in der Anwendung (schreibgeschützt) geöffnet.
Tor Lillqvist, Collabora
Microsoft Visio-Dateien jetzt geöffnet
  • Freigabe- und Druckschaltflächen sollten auch im schreibgeschützten Modus aktiviert sein
Jan Holesovsky, Collabora
  • Sprachunterstützung: Weitere Möglichkeiten zum Umgang mit Sprachen / Gebietsschemata hinzugefügt
Henry Castro, Ashod Nakashian, Collabora
  • Wenn ein neues Dokument online erstellt wird, kann der Benutzer jetzt aus (den installierten) Vorlagen auswählen
merttumer, Collabora
Benutzerdefinierte Vorlagen jetzt unterstützt
  • Der Benutzer hat nun Einfügeoptionen im Kontextmenü
Henry Castro, Collabora
  • Aktualisierte slowenische Übersetzung
Andras Timar, Collabora

Calc

  • Der Benutzer hat jetzt die volle Leistungsfähigkeit der bedingten Formatierungsdialoge in Calc
Henry Castro, Jan Holesovsky, Collabora
Bedingte Formatierung in Calc
  • Verbessertes Einfügen von Zeilen über das Kontextmenü
Marco Cecchetti, Collabora
  • In Calc haben Benutzer jetzt die folgenden Menüs zur Verfügung:
Mert Tumer, Collabora
    • Einfügen  ▸ Kopf- und Fußzeile bearbeiten,
    • Tools  ▸ Goal Seek,
    • Format  ▸ Seite formatieren,
    • Format  ▸ Bedingte Formatierung  ▸ Verwalten
  • Nur-Lese-Höhe der Symbolleiste in Calc reduzieren
Szymon Kłos, Collabora

Impress

  • In Impress können Benutzer jetzt Einfügen ▸ Kopf- und Fußzeile verwenden
Miklos Vajna, Collabora
  • Die Impress-Symbolleiste enthält jetzt die Schaltfläche Textbox einfügen, die direkt an der Cursorposition eingefügt wird
Jan Holesovsky, Collabora
  • Deutlich verbessertes Update der Vorschau in Impress online, während die Auswahl oder Bearbeitung geändert wird
Ashod Nakashian, Collabora
  • In Impress haben Benutzer jetzt Dialogfelder zum Formatieren von Zeichen, Absätzen und der Seite
Jan Holesovsky, Collabora
Einfügen> In Writer verfügbares Diagramm
  • Die Symbolleistenschaltfläche Diagramm einfügen ... ist jetzt auch in Impress verfügbar
Jan Holesovsky, Collabora

Writer

  • Verbesserte Anzeige von Kommentaren, damit sich diese von verschiedenen Stellen nicht überschneiden
Marco Cecchetti, Collabora
  • In Writer können Benutzer jetzt Wasserzeichen über den Dialog hinzufügen und ändern
Mert Tümer, Collabora
Wasserzeichen in Writer Online hinzufügen und bearbeiten
  • In Writer können Benutzer jetzt das Menü verwenden:
Miklos Vajna, Collabora
    • Einfügen ▸ Abschnitt
    • Format ▸ Abschnitt und
    • Einfügen ▸ Inhaltsverzeichnis und Index ▸ Indexeintrag oder .. .. ▸ Bibliographieeintrag
  • Die Symbolleistenschaltfläche Diagramm einfügen ... ist jetzt auch in Writer verfügbar
Jan Holesovsky, Collabora
Diagramme in Writer einfügen

Lokalisierung

 

  • Verbesserungen der Prüfungswerkzeuge und Sprachunterstützung: Für die folgenden Sprachen wurde das Rechtschreibwörterbuch aktualisiert:
Afrikaans, Bretonisch, Dänisch, Englisch (GB), Galizisch, Serbisch, Slowenisch, Spanisch und Thailändisch.

Entfernte / Veraltete Funktionen

  • Java: Die Unterstützung für Java 5 wurde entfernt. Java 6 ist nun die älteste noch unterstützte Version.
Samuel Mehrbrodt - CIB

 

  • Veraltete GStreamer Version 0.10: Die Unterstützung für GStreamer 0.10 ist veraltet und wird in der nachfolgenden LibreOffice-Version 6.4 nicht mehr angeboten. Die Unterstützung für GStreamer 1.0 bleibt bestehen.

 

 

  • KDE4 VCL-Plugin: KDE4 ist seit November 2014 außer Betrieb. Das KDE4-VCL-Plugin von LibreOffice wurde entfernt und die von TDF bereitgestellten Binärdateien wurden auf KDE5 als offizielles Backend umgestellt.

 

GTK+2 VCL Plugin

Das GTK+2-VCL-Backend ist veraltet und wird in der nächsten Version entfernt.

  • Personalisierung: Die Such- und Anwendungsfunktionen von Themes für Firefox wurden aus dem Dialog Personalisierung (Extras ▸ Optionen... ▸ LibreOffice ▸ Personalisierung) entfernt (tdf#123831).
Die war die Entscheidungen des ESC & des Design Teams, da nach umfangreichen Änderungen auf der Seite von Mozilla die Themendaten für LibreOffice nicht mehr nutzbar waren. Die Standard-Themes sind nicht betroffen und funktionieren weiterhin. Zukünftige Verbesserungen und weitere Funktionen werden vom Designteam geplant, da jetzt ein sauberer Plan vorliegt, ohne dass eine externe API erforderlich ist. Firefox-Themes sind damit tot und zukünftig sind nur noch LibreOffice-Themes verwendbar.
Dialog Personalisierung mit vorinstallierten Themes ohne Unterstützung für Firefox-Themes.
Beachten Sie, dass Benutzer möglicherweise ihre bereits installierten Themes weiterhin verwenden können, solange sie nicht zu einem Standard-Theme wechseln. Sobald ein Standard-Theme angewendet wurde, ist es nicht mehr möglich, auf normalem Wege zum benutzerdefinierten Thema zurückzukehren.
Muhammet Kara - Collabora

Plattformkompatibilität

  • macOS: Die Statusleiste zeigt nun Einfügen im normalen Modus unter macOS (zusätzlich zu Überschreiben), um die Aufmerksamkeit auf das Kontextmenü zu lenken (tdf#107918).
Heiko Tietze
  • Windows: Ein richtiger Konsolenmodus wurde implementiert (tdf#112536).
Mike Kaganski - Collabora
  • Linux - KDE 5 und Qt5: Das KDE5/Qt5-VCL-Plugin wurde seit seiner ersten Veröffentlichung in LibreOffice 6.2 erheblich verbessert (einschließlich, aber nicht beschränkt auf):
Jan-Marek Glogowski, Katarina Behrens - CIB, Michael Weghorn - LHM, Aleksei Nikiforov - BaseAlt, Michael Stahl - CIB

 

  • Die Integration von Erweiterungen durch Eliminierung der meisten Multithreading- und Deadlock-Probleme wurde verbessert (tdf#119856).
  • Eine Unterstützung für OpenGL wurde hinzugefügt (tdf#121247, tdf#121266).
  • Die Drag'n'Drop-Unterstützung wurde verbessert, einschließlich externer Drag'n'Drop-Funktionen aus dem Dateimanager (tdf#120772, tdf#124990, tdf#125160).
  • Das Rendern von Folien und Präsentationen mit Multimedia-Inhalten in Impress wurde verbessert (tdf#124027, tdf#125219).
  • Die Unterstützung für die Eingabe mit dem Eingabemethoden-Editor (IME) wurde hinzugefügt (tdf#123956, tdf#123957).
  • Es wurden verschiedene Verbesserungen der nativen Menüleiste vorgenommen (tdf#122256, tdf#121970, tdf#123549, tdf#123379).

 

  • Linux - 32-Bit Version: Die Binäre Linux x86-Version (32-Bit) wird herabgestuft. Nach 6.2 wird es keine von TDF produzierten Linux x86-Builds mehr geben. Dies bedeutet nicht, dass die Linux x86-Kompatibilität aufgehoben wird. Wenn Sie einen 32-Bit-Build benötigen, schauen Sie sich bitte Ihre Distribution an.

API-Änderungen

Alle hier und in den Unterpunkten aufgeführten Neuerungen/Änderungen/Entfernungen dürften den durchschnittlichen deutschen Endanwender nicht interessieren oder sogar irritieren. Von einer Übersetzung/Übernahme sollte deshalb abgesehen werden. Der versierte Endanwender, dem diese Informationen nützen, sollte in der Lage sein, sich diese auch auf der englischen Seite zu besorgen.
Lediglich der Vollständigkeit halber:

 

Keine Übersetzung.

Keine Übersetzung.