Fehlermeldungen für LibreOffice (Bug Reports)

From The Document Foundation Wiki
< QA‎ | BugReport
Jump to: navigation, search

Vorbemerkungen

Du hast einen Programmfehler (bug) in LibreOffice gefunden! Was ist zu tun?

Schreibe einen Bug Report (Fehlerbericht)! Damit leistest Du einen wichtigen Beitrag zur Qualität von LibreOffice. Ein guter Bug Report hilft unseren Entwicklern bei der Behebung von Programmfehlern. Deshalb: Vielen Dank dafür!

Bugs in LibreOffice werden mit dem Fehlerverfolgungssystem (bug tracker) Bugzilla verwaltet und weiter verfolgt. Bugzilla-Startseite für LibreOffice: https://bugs.documentfoundation.org/

Allgemeine Infos zu Bugzilla findest Du in Wikipedia: Hauptseite⁠Wikipedia logo v3.svg

Infos über die Verwendung von Bugzilla bei LibreOffice: QA/Bugzilla/de

Um einerseits die Arbeit derjenigen, die die Bug Reports auswerten, zu erleichtern und andererseits Deinen Aufwand bei der Erstellung eines Bug Reports möglichst klein zu halten, ist hier die Vorgehensweise zur Erstellung eines Bug Reports beschrieben. Darüberhinaus findest Du weitere Tipps für die Erstellung von Fehlermeldungen.

Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge werden ebenfalls in Bugzilla eingereicht. Einige der im Folgenden beschriebenen Schritte bzw. Angaben bezüglich Bug Reports passen für Verbesserungsvorschläge nicht so ganz. Für diese stellt Bugzilla daher nur einen Rahmen zu Verfügung, in dem Du relativ frei bist, Deinen Vorschlag zu formulieren.

Bevor es losgeht

Vorab solltest Du einige Fragen geklärt haben:

Ist Dein Problem überhaupt ein Fehler?

Falls Du nicht sicher bist, ob Dein Problem überhaupt ein Fehler ist, solltest Du eine Anfrage an die discuss-Mailingliste schicken. Falls Deine Anfrage dort nicht geklärt wird, kannst Du es auch auf der user-Mailingliste oder bei Ask LibreOffice probieren. Auch eine Anfrage an eines der Foren kann möglicherweise hilfreich sein.

Sind alle Fehler in Bugzilla zu melden?

Nein! Fehler in den deutschen Texten der LibreOffice-Benutzeroberfläche und in der Hilfe können an die discuss-Mailingliste gemeldet werden. In der Regel können Sie dann 'auf dem kurzen Dienstweg' korrigiert werden. Alle anderen Fehler sind aber per Bug Report in Bugzilla zu melden.

Bug Report auf Englisch?

Jein! Da die Entwickler und Qualitätssicherer von LibreOffice auf der ganzen Welt zu finden sind, ist es leider notwendig, den Bug Report auf Englisch zu erstellen. Es gibt auch die Möglichkeit einen deutschen Fehlerbericht per Mail zu erstellen und einzureichen. Es ist aber z.Z. nicht sichergestellt, dass er weiterbearbeitet, d.h. übersetzt und in Bugzilla eingestellt wird.

Ist der Fehler reproduzierbar?

Damit der Fehler korrigiert werden kann, ist es wichtig, dass er reproduziert werden kann. Wenn Du unsicher bist, ob dies der Fall, kannst Du Dich ebenfalls an die discuss-Mailingliste wenden und darum bitten, dass ein Mitleser dieser Liste versucht, den Fehler zu reproduzieren.

Nur optional: Ist der Fehler bereits gemeldet worden?

Fehler werden oft mehrfach in Bugzilla gemeldet. Dies bedeutet für die Qualitätssicherer zusätzlichen Aufwand, um diese sogenannten 'Duplicates' zu finden und zu verwalten. Du kannst es denen etwas erleichtern, in dem Du selber in Bugzilla nach 'Deinem' Fehler suchst. Falls der Fehler bereits gemeldet wurde, ist es natürlich nicht mehr notwendig, ihn nochmal zu melden. Möglicherweise kannst Du aber hilfreiche Ergänzungen oder den Fehler für bestimmte LibreOffice-Versionen oder Betriebssysteme bestätigen. Du kannst Dich auch bei diesem Bug unter CC eintragen. Du erhältst dann immer, wenn es Neuigkeiten zum Bug gibt, eine E-Mail-Nachricht.

Nur optional: Ist der Fehler in der aktuellsten Version noch vorhanden?

Oftmals sind Fehler in neueren Versionen bereits behoben worden. Ein zusätzlicher Bug Report macht in solch einem Fall natürlich keinen Sinn mehr. Wenn Du den Bug nicht in der aktuellsten Version aus der neuesten Entwicklungsreihe festgestellt hast, wäre es wünschenswert, dass Du 'Deinen' Bug mit der aktuellsten Version überprüfst. Auch dieses entlastet die Qualitätssicherer.

Deinen Fehler melden

Um einen Fehler zu melden, hast Du 2 Möglichkeiten:

  • Erstellung des Bug Report direkt in Bugzilla.
  • Erstellung eines Fehlerberichts auf Deutsch als Mail an die deutschsprachige Discuss-Mailing-Liste.

Beides wird im Folgenden beschrieben.

Einen Fehler direkt in Bugzilla melden

Startseite von Bugzilla: https://bugs.documentfoundation.org

Wichtige Tipps und Hinweise:

  • Einen Fehler pro Fehlerbericht: Falls Du mehrere Fehler melden möchtest, schreibe bitte für jeden Fehler einen getrennten Bericht, auch wenn Du meinst, dass sie miteinander in Verbindung stehen. Du kannst dann später in der Beschreibung auf den jeweilig anderen Fehler hinweisen.
  • Sprache der Benutzeroberfläche: In vielen Fällen wird es notwendig sein, Begriffe der Benutzeroberfläche in den Bug Reports zu verwenden. Hierfür sollten die Begriffe aus der englischen Oberfläche benutzt werden. Es ist daher notwendig, auf die englische Benutzeroberfläche umzuschalten. Dies erfolgt in den Optionen: Menü: Extras > Optionen... > Spracheinstellungen > Sprachen > Sprache für > Benutzeroberfläche“. Damit diese Änderung wirksam wird, ist es notwendig, LibreOffice zu beenden und neu zu starten.
  • Automatische Übersetzungen: Verwende bitte keine automatischen Übersetzungen (z.B. Google Translator), da diese in der Regel unverständlich sind.
  • Benutzereingaben beschreiben: Um die Reihenfolge von Eingaben zu beschreiben, hat sich die Nutzung des Zeichens ">" bewährt. Beispiel: "From the Menu select: File > Open > File Type: Text documents > Double Click on example document"

Account für Bugzilla einrichten

Um überhaupt einen Fehler zu melden, benötigst Du einen Account (Konto) für Bugzilla:

  • Klicke dafür auf „New Account“. Auf der folgenden Seite musst Du nur Deine E-Mail-Adresse eingeben.
  • Du erhältst eine E-Mail an die angegebene Adresse, klicke dort auf den angegebenen Link. Im Browser wird die Bugzilla-Anmeldeseite geöffnet.
  • Optional kannst Du dort Deinen echten Namen angeben, ein Passwort musst Du hingegen angeben. Nach einem Klick auf „Create" solltest Du direkt eine Bestätigung erhalten, dass der Account eingerichtet worden ist.

Schritt 1: Anmelden (Log In)

Klicke auf „Log In“ und melde Dich mit Deiner E-Mail-Adresse, die Du bei der Anmeldung angegeben hast, und Deinem Passwort an.

Schritt 2: Eingabe eines neuen Bugs starten

Klicke auf „File a Bug“ oder auf „New“. Die Produktauswahl-Seite wird angezeigt. Wähle das Produkt aus, zu der Du einen Fehler melden möchtest (in der Regel "LibreOffice"). Die Eingabemaske für das gewählte Projekt wird angezeigt.

Schritt 3: Standard-Daten zum Bug eingeben

In der Maske gibt es einige Standardfelder, die Du entweder ausfüllen bzw. in denen Du eine Angabe aus einer Liste auswählen musst:

Component: Der Begriff „Component“ ist hier nicht ganz wörtlich zu nehmen. Hier werden damit bestimmte Bereiche der Software unterschieden. Wähle die Komponente aus der Liste aus, die am Besten zu Deinem Bug passt. Wenn Du eine Komponente anklickst, wird rechts daneben eine kurze Erklärung für die jeweilige Komponente angezeigt. Ggf. kannst Du die Komponente korrigieren. Eine deutsche Beschreibung der Komponenten findest Du auf der Seite Detailinfos.

Version: Wähle hier einfach die LibreOffice-Version aus, bei der der Fehler auftritt. Die genaue Versionsbezeichnung findest Du im Menü unter: „Hilfe > Info zu LibreOffice“. Manchmal ist die angebotene Liste nicht ganz aktuell. Wähle dann einfach die nächstältere Version aus und weise in der Beschreibung auf die richtige Version hin. Wenn Du weißt, dass der Fehler in mehreren Versionen vorhanden ist, kannst Du auch die älteste Version angeben und später in der Beschreibung auf die anderen Versionen hinweisen.

Summary: Trage hier eine kurze, möglichst prägnante Beschreibung (so ca. max. ein Satz) des Fehlers ein. Der hier eingetragene Text wird beispielsweise angezeigt, wenn man die Fehler in Bugzilla nach bestimmten Kriterien durchsucht.

Severity (nur optional): Die Standard-Angabe ist „normal“. Diese Angabe solltest Du beibehalten, es sei denn Du möchtest explizit einen Verbesserungsvorschlag machen, dann solltest Du „enhancement“ wählen. Die endgültige Bewertung erfolgt später durch ein Mitglied der Qualitätssicherung, wenn Dein Bug geprüft wird.

Hardware (nur optional): Die Standard-Angabe ist „Other“. Diese Angabe solltest Du so belassen.

OS (optional): Wähle hier das von Dir verwendete Betriebssystem aus.

Schritt 4: Fehlerbeschreibung (Description)

In der Beschreibung ist es wichtig einen aussagekräftigen, aber keinen ausufernden Bericht zu erstellen. Das Wichtigste dabei ist, dass ein Anderer den Bug auch reproduzieren kann. In der Regel sollte Folgendes in die Beschreibung aufgenommen werden:

Schritt-für-Schritt-Beschreibung: Für die Reproduzierbarkeit eignet sich am Besten eine Schritt-für-Schritt-Beschreibung. Manchmal kann es notwendig sein, dabei wirklich jeder Tastendruck und jeden Mausklick aufzuführen.

Beobachtetes Verhalten: Beschreibe das fehlerhafte Verhalten möglichst detailliert, so dass ein Leser versteht, was Du als falsch ansiehst.

Erwartetes Verhalten: Bitte beschreibe möglichst genau und konkret, was Du als korrektes Verhalten erwartest.

Schritt 5: Anhänge (Attachments, optional)

Eine Beispieldatei oder ein Screenshot erklären manchmal mehr als tausend Worte. Wenn Du auf „Add an attachment“ klickst, und dann auf „Durchsuchen“ (Weiß der Himmel, warum dieser Button auf mal deutsch beschriftet ist.), kannst Du eine Datei von Deinem Rechner nach Bugzilla hochladen. Unter „Description“ solltest Du dann noch einen kurzen Kommentar hinterlassen, um was es sich bei der Datei handelt. Weitere Anhänge kannst Du hinzufügen, nach dem Du den Bug eingereicht hast (Schritt 6).

Schritt 6: Bug einreichen (Submit)

Am Ende wird der Bug mit einem Klick auf „Submit“ eingereicht. Am Besten Du prüfst vorher noch mal, ob Dein Bericht vollständig und korrekt ist. Nach „Submit“ erhält Dein Fehler eine Nummer und der Bericht wird in der Bug-Standard-Anzeige von Bugzilla angezeigt. Der Fehler erhält zunächst den Status UNCONFIRMED.

Was passiert danach?

Informationen zum Ablauf wie ein Bug bearbeitet wird, findest Du auf der Seite Bugzilla. Nur soviel soll hier gesagt werden, dass Du zu allen Änderungen am Bug Report per E-Mail benachrichtigt wirst. Es kann sein, dass es noch Fragen an Dich gibt, die Du dann auch, natürlich nur so weit es Dir möglich ist, beantworten solltest. In diesem Fall bekommt der Fehler den Status NEEDINFO. Wenn Du die Frage(n) beantwortest hast, setze den Status auf den vorherigen Status (in der Regel UNCONFIRMED) zurück. Du kannst auch unabhängig von Fragen jederzeit weitere Kommentare "Deinem" Bug hinzufügen, weil Du z.B. neue Erkenntnisse zum Bug hast.

Einen Fehlerbericht an die deutsche Mailing-Liste schicken

Falls Du aufgrund fehlender Englischkenntnisse oder falls es Dir zu aufwändig ist, einen englischen Fehlerbericht zu schreiben, kannst Du einen Fehlerbericht an die deutsche Discuss-Mailing-Liste (discuss@de.libreoffice.org) schicken. Es ist dann aber nicht sichergestellt, dass sich jemand 'Deines' Fehler annimmt, da die meisten Teilnehmer dort ehrenamtlich tätig sind. Falls dies der Fall ist, kannst Du es später - nach einigen Tage oder wenigen Wochen - noch einmal probieren. Vielleicht findes sich dann jemand.

  • ACHTUNG: Alles, was Du in Mails an Mailing-Listen schreibst, ist unwiderruflich öffentlich zugänglich. Auch Deine E-Mail-Adresse selbst gehört dazu.
  • WICHTIG: Falls jemand auf Deinen Bericht antwortet, wird sie/er diese Mail in der Regel an die Mailing-Liste schicken und nicht an Dich selber. Damit Du bei Bedarf antworten kannst, solltest Du Dich entweder zumindest temporär bei der Mailing-Liste anmelden oder in den Tagen nachdem Du deinen Fehlerbericht geschickt hast, in den Mail-Archiven nachschauen, ob es Antworten zu Deinem Bericht gibt.

Ideal wäre es, wenn in Deinem Fehlerbericht folgende Informationen enthalten sind. Aber auch wenn etwas fehlt, ist es oftmals möglich, Dein Problem zu reproduzieren:

  1. Komponente: Eine Liste der möglichen Komponenten findest Du hier.
  2. Dein Betriebssystem (Version, Sprache, gegebenenfalls Distribution)
  3. Deine genaue LibreOffice-Version: Einfach aus Hilfe ▸ Info Über LibreOffice kopieren, beispielsweise "LibreOffice 4.2.5.2". Wenn Du eine Testversion verwendest, bitte auch die Build-ID (z.B.: dc9775d-05ecbee-0851ad3-1586698-727bf66") mit angeben.
  4. Letzte Version ohne Fehler: Falls Dir bekannt ist, dass der Fehler in einer früheren Version nicht vorhanden war, gib hier bitte die Version(en) an, in der der Fehler noch nicht auftrat.
  5. Gewählte Sprache der Benutzeroberfläche
  6. Fehler-Kurzbeschreibung: 1-Zeilige stichwortartige, aussagekräftige Beschreibung des Problems
  7. Schritt-für-Schritt-Anleitung: Für die Reproduzierbarkeit eignet sich am Besten eine Schritt-für-Schritt-Beschreibung. Manchmal kann es notwendig sein, dabei wirklich jeder Tastendruck und jeden Mausklick aufzuführen.
  8. Beobachtetes Verhalten: Beschreibe hier das fehlerhafte Verhalten möglichst genau und detailliert, so dass ein Leser es auch nachvollziehen kann.
  9. Erwartetes korrektes Verhalten: Bitte beschreibe hier möglichst genau und konkret, was Du als korrektes Verhalten erwartest.
  10. URL-Adresse/n für Anhang/Anhänge (optional): Eine Beispieldatei oder ein Screenshot erklären manchmal mehr als tausend Worte. Anhänge von Mails an die Mailing-Listen werden nicht weitergeleitet. Wenn Du Deiner Fehlermeldung also eine Datei hinzufügen möchtest, musst Du sie an eine öffentliche Stelle im Internet hochladen und den Link in Deinem Bericht angeben. Du kannst auch mehrere Anhänge hinzufügen.
  11. Dateiinhalt/e (optional): Gib hier kurz an, was die beigefügte/n Datei/en enthält/enthalten.
  12. Ergänzungen (optional): Du bist hier frei, weitere Angaben zu machen, z.B. zu bestimmten Randbedingunen oder auch warum der Fehler für Dich besonders ärgerlich. Verzichte hier aber bitte auf all zu weitschweifende Erläuterungen. Gegebenenfalls kann ja noch mal nachgefragt werden.

Dieser Link öffnet Dein Standard-E-Mailprogramm für eine neue Mail mit den oben aufgeführten Punkten. Bitte ergänze die einzelnen Punkte und schick dann die Mail ab.

Falls Du kein E-Mail-Programm nutzt, kannst Du einfach den folgenden Text in eine neue Mail kopieren:

Bug Report:

(1) Komponente:

(2) Mein Betriebssystem:

(3) Meine LibreOffice-Version:

(4) Letzte Version ohne Fehler (optional):

(5) Sprache der Benutzeroberfläche: deutsch

(6) Fehler-Kurzbeschreibung:

(7) Schritte, wie das Problem reproduziert werden kann:

(8) Beobachtetes Verhalten:

(9) Erwartetes Verhalten:

(10) URL-Adresse/n für Anhang/Anhänge (optional):

(11) Dateiinhalt/e (optional):

(12) Ergänzungen (optional):

(13) E-Mail-Adresse für Rückfragen:

LibreOffice-Fehler in Linux-Distibrutionen melden

Falls Du eine LibreOffice-Version aus Deiner Linux-Distribution verwendest, kannst Du Fehler auch im Bugtracker der jeweiligen Distribution melden:

Eine zusätzliche Fehlermeldung im LibreOffice-Bugzilla ist hilfreich, da solche "Upstream Meldungen" dann für andere LibreOffice-Versionen geprüft und ggf. auch behoben werden können.

Debug Informationen beim Absturz/Hängenbleiben

Für den Fall, dass LibreOffice abstürzt (crashed) oder hängen bleibt, kann es sinnvoll sein, sogenannte Debug-Informationen zu erzeugen und diese dem Bug Report als Anhang hinzuzufügen. Wenn Dein Bug von der Qualitätssicherung nachvollzogen werden kann, brauchst Du Dich nicht darum zu kümmern. Anders sieht es aus, wenn Dein Bug nicht reproduziert werden kann. In diesem Fall kann es sein, dass Du im Bug Report gebeten wirst, Debug-Informationen zu erzeugen. Das Vorgehen dafür ist recht komplex, Du musst letztendlich selber entscheiden, ob Du Dich daranwagen willst. Für jedes Betriebssystem ist das Vorgehen unterschiedlich:

Für Linux: https://wiki.documentfoundation.org/QA/BugTrace/de

Für Windows (englisch): https://wiki.documentfoundation.org/How_to_get_a_backtrace_with_WinDbg